Dieter Wunderlich : WageMutige Frauen

WageMutige Frauen
Gebundene Originalausgabe: Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2004 ISBN 3-7917-1871-1, 286 Seiten Taschenbuchausgabe: Piper Verlag, München 2008 (7. Auflage: 2014) ISBN: 978-3-492-24772-6, 286 S. eBook: ISBN 978-3-492-96849-2

Inhaltsangabe

"Schon immer gab es Frauen, die Leistungen vollbrachten, von denen man glaubte, sie seien Männern vorbehalten. Die sechzehn in diesem Buch von Dieter Wunderlich eindrucksvoll und anschaulich porträtierten wagemutigen Frauen wurden zwischen 1697 und 1972 geboren, verfolgten die unterschiedlichsten Lebensentwürfe und gingen dabei Wege abseits der ausgetretenen Pfade." (Verlagsprospekt)
Weiterlesen

Kritik

Aus der Fülle des Materials kondensierte ich keine trockenen Beschreibungen, sondern bei aller Faktentreue eine unterhaltsam spannende Lektüre mit dem Zweck, die Leserinnen und Leser zu ermutigen, in ihrem Leben eigene Fußstapfen zu setzen.
Weiterlesen

„Ich habe mich wie ein Vogel in einem sehr kleinen Käfig gefühlt; wie auch immer ich mich bewegte, meine Flügel schlugen gegen die Gitterstäbe.“ (Indira Gandhi)

„Von Zeit zu Zeit sollen Frauen all das tun, was Männer bereits getan haben – und gelegentlich etwas, das Männer noch nicht getan haben, um sich als Persönlichkeiten zu bestätigen und vielleicht andere Frauen zu größerer Unabhängigkeit in Gedanken und Taten zu ermutigen.“ (Amelia Earhart)

Kapitelübersicht:

nach oben

Schon immer gab es Frauen, die Leistungen vollbrachten, von denen man glaubte, sie seien Männern vorbehalten. Mit mehr als hundert solcher wagemutigen Frauen befasste ich mich, bevor ich eine Auswahl traf. Eine möglichst große Bandbreite war dabei mein Ziel. Die sechzehn in diesem Buch porträtierten Frauen wurden zwischen 1697 und 1972 geboren, verfolgten die unterschiedlichsten Lebensentwürfe und gingen dabei Wege abseits der ausgetretenen Pfade: Theaterleiterin, Ärztin, Ballonfahrerin, Frauenrechtlerin, Friedensnobelpreisträgerin, Unternehmensgründerin, Juristin, Bildhauerin, Orientreisende, Tänzerin, Flugpionierin, Revuestar, Premierministerin, Gründerin eines Erotik-Konzerns, Dombaumeisterin, Stierkämpferin.

Auch wenn es riskant ist, sich den gesellschaftlichen Erwartungen zu widersetzen – einige der vorgestellten Frauen zerbrachen daran –, sollen Leserinnen und Leser sich durch die eindrucksvollen Vorbilder ermutigt fühlen, persönliche Ziele anzustreben.

Von meinen Büchern über außergewöhnliche Frauen wurden bisher – alle Ausgaben zusammengenommen – 42 Auflagen gedruckt und fünf eBooks erstellt. Außerdem gibt es die Kapitel über Frida Kahlo und Coco Chanel als Hörbücher.

nach oben
Gaito Gasdanow - Das Phantom des Alexander Wolf
Der Roman "Das Phantom des Alexander Wolf" wirkt konstruiert wie ein Gedankenexperiment, weil Gaito Gasdanow die Figuren an mehreren Stellen durch Zufälle zusammenführt, um die Themen zu spiegeln.
Das Phantom des Alexander Wolf

Gaito Gasdanow

Das Phantom des Alexander Wolf

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde in den letzten Monaten von Experten komplett neu gestaltet. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei. Es war gar nicht so einfach, die etwa 30.000 Seiten Text in die neue Form zu bringen. Dabei haben sich gewiss Fehler eingeschlichen. Wenn Ihnen einer auffällt, geben Sie mir bitte Bescheid.