Don Winslow: Pacific Private
(Kriminalroman)
      Kritik:
Bei "Pacific Private" von Don Winslow handelt es sich um eine spannende und unterhaltsame Lektüre. Aber die Figuren sind eindimensional, und der Thriller wirkt wie eine nicht ganz ernst gemeinte Fingerübung des Autors. Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik, Kritik
 

Don Winslow:
Pacific Private

 
  Inhalt:
Boone Daniels gehört zu der Surfer-Clique "Dawn Patrol" am Pacific Beach von San Diego. Seit er den Polizeidienst quittiert hat, verdient er seinen Lebensunterhalt als Privatdetektiv, aber er arbeitet nicht mehr als unbedingt nötig. Die Anwältin Petra Hall engagiert ihn für die Suche nach einer verschwundenen Zeugin in einem Versicherungsfall. Die erste Spur führt zum Crest Motel. Dort ist bereits die Polizei, denn neben dem Pool liegt die Leiche einer jungen Frau ... Inhalt, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Handlung



Originalausgabe: The Dawn Patrol
Alfred A. Knopf, New York 2008

Pacific Private
Übersetzung: Conny Lösch
Suhrkamp Verlag, Frankfurt/M 2009
ISBN: 978-3-518-46096-2, 395 Seiten, 9.95 € (D)

   


Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE




Don Winslow: Pacific Private

Inhaltsangabe:

Boone Daniels' Eltern surften beide, und er wurde am Strand gezeugt. Kein Wunder, dass es ihn jeden Morgen ebenso wie seine Freunde zum Meer zieht. Die Clique am Pacific Beach von San Diego nennt sich "Dawn Patrol". Dazu gehören außer Boone Daniels Josiah Pamavatuu alias High Tide, Ben Carruthers alias Cheerful, John Kodani alias Johnny Banzai und Emily Wendelin alias Sunny Day.

Als Boone noch Streifenpolizist beim San Diego Police Department war, lebte er mit der Kellnerin Sunny Day zusammen. Aber dann wurde die sechsjährige Rain Sweeny entführt. Eine Woche später trafen Boone Daniels und sein Kollege Steve Harrington auf den tatverdächtigen Pädophilen Russ Rasmussen. Steve legte ihm Handschellen an, wollte ihn jedoch nicht aufs Revier mitnehmen, sondern aus ihm herausprügeln, wo er das Kind versteckt hatte. Boone hielt sich dagegen an die Vorschriften und meldete die Festnahme über Funk. Wie von Steve befürchtet, musste die Polizei Rasmussen bald wieder freilassen und er tauchte unter. Das Opfer blieb verschwunden; Rain war wohl tot. Aufgrund des Vorfalls wurde Boone von seinen Kollegen gemieden; nur Johnny Banzai hielt zu ihm. Weil Boone sich auch selbst vorwarf, am Tod des entführten Mädchens mitschuldig zu sein, wurde er so depressiv, dass Sunny es nicht mehr mit ihm zusammen aushielt. Boone zog bei ihr aus und quittierte auch den Polizeidienst.

Seither verdient er seinen Lebensunterhalt als Privatdetektiv, aber er arbeitet nur so viel, wie nötig und lässt sich dadurch nicht vom täglichen Surfen abhalten. Zur Zeit ist er mit der Miete drei Monate im Rückstand. Zum Glück gehört das Cottage am Crystal Pier seinem reichen Freund Ben Carruthers. Der Unternehmer und Immobilienbesitzer ist Boone dankbar, weil dieser ihm beistand, als er sich von seiner untreuen Freundin trennte. Boone beschattete sie, sammelte Beweismaterial gegen sie und riet ihr dann, sich mit einer einmaligen Zahlung von 100 000 Dollar zu begnügen, statt Millionen von Ben zu fordern.

Die "Dawn Patrol" wartet gerade auf eine von den Aleuten heranziehende Wellenfront. In zwei Tagen sollen die Riesenwellen hier sein. Ausgerechnet jetzt taucht die junge Rechtsanwältin Petra Hall von der Kanzlei Burke, Spitz und Culver in San Diego bei Boone Daniels auf und drängt ihn, nach einer vermissten Bücher von Dieter Wunderlich Zeugin zu suchen. Vor einigen Monaten, am 17. Oktober 2006, brannte ein Lagerhaus in Vista nieder, und der Besitzer Daniel Silvieri alias Dan Silver forderte von der Coastal Insurance fünf Millionen Dollar. Weil die Versicherung jedoch zu dem Schluss kam, das Feuer sei absichtlich gelegt worden, zahlte sie nicht. Daraufhin klagte Dan Silver. Tamara ("Tammy") Roddick, die bis vor kurzem in einem seiner fünf Nachtklubs ("Silver Dan's") gestrippt hatte, meldete sich bei der Versicherung und gab zu Protokoll, sie habe selbst gesehen, wie Dan Silver Benzin verschüttete, ein Bettlaken damit tränkte und das Feuer legte. Als Petra Hall nun bei ihr anrief, um die anstehende Zeugenaussage vor Gericht mit ihr zu besprechen und ihr Ratschläge bezüglich der Kleidung zu geben, meldete sie sich nicht, und bei ihrem neuen Arbeitgeber "Totally Nude Girls" in Mira Mesa fehlt sie seit drei Tagen.

Boone wollte sich eigentlich auf die Wellenfront vorbereiten, aber er benötigt dringend etwas Geld und nimmt an, dass er die Stripperin rasch finden könne.

Bei einem Taxiunternehmen erfährt er, dass Tammy Roddick um 5 Uhr morgens zum Crest Motel fuhr. Als Boone und Petra dort ankommen, stoßen sie auf eine Polizeiabsperrung. Neben dem Pool liegt eine Leiche. Die junge Frau stürzte von einem Balkon im 3. Stock. Steve Harrington und Johnny Banzai leiten die Ermittlungen. Anhand der Zimmernummer und der Anmeldung gehen sie davon aus, dass es sich bei der Toten um Tamara Roddick handelt. Offenbar wurde sie vom Balkon gestoßen. Petra gelingt es, einen Blick auf die Leiche zu werfen. Danach nimmt sie Boone zur Seite und flüstert ihm zu, dass es nicht die Zeugin sei.

Mit der Beschreibung, die er von Petra bekommen hat, wendet Boone sich an Dave the Love God, der dafür bezahlt wird, mit einem Feldstecher schöne Frauen in Bikinis zu beobachten, weil er zur Strandwache gehört. Eine Rothaarige mit vergrößerten Brüsten und einem tätowierten Engel am linken Handgelenk? Dave tippt auf die Stripperin Angel Heart, eine enge Freundin Tammy Roddicks.

Kurz darauf wird Boone von Red Eddie angesprochen, einem hawaiianisch-japanisch-chinesisch-portugiesischen Anglo-Kalifornier. Sein Vater, dem eine Lebensmittel-Ladenkette auf Hawaii gehörte, schickte ihn nach Harvard und auf die Wharton Business School. Inzwischen verdient Red Eddie vermutlich vor allem im Drogenhandel so viel Geld, dass er in einer Villa mit Meeresblick in La Jolla wohnt, außerdem ein Haus am Strand von Waimea auf Hawaii besitzt und sich eine 30 Meter lange Jacht leisten kann. Als er noch zur Schule ging, zeugte er ein Kind. Es lebt bei der Mutter, aber im Alter von drei Jahren war es zu Besuch beim Vater. Und als die Nanny nicht aufpasste, wurde es von einer Welle erfasst und ins Meer gerissen. Boone rettete das Kind und hat deshalb noch etwas gut bei Red Eddie.

Der hat schon gehört, dass Boone nach einer Stripperin sucht. Dan Silver schulde ihm eine Menge Geld, erzählt er, und benötige deshalb die Versicherungssumme. Weil Red Eddie sein Geld zurückhaben möchte, fordert er den Privatdetektiv auf, nicht allzu eifrig nach der Zeugin zu suchen und stellt ihm das Doppelte des von der Anwaltskanzlei bezahlten Honorars in Aussicht. Boone weist ihn jedoch darauf hin, dass im Zusammenhang mit dem Fall eine Frau ermordet wurde. Damit sei für ihn eine rote Linie überschritten, sagt er, und er müsse diese Welle nun reiten.

Boone hört sich im Striplokal "Totally Nude Girls" in Mira Mesa um und findet heraus, dass Tammy einen Freund namens Mick Penner hat. Er kennt ihn. Mick parkt Autos ein, macht sich dabei an reiche verheiratete Frauen heran und schläft mit ihnen, bis sie ihm einen Hausschlüssel anvertrauen. Den lässt Mick nachmachen und gibt ihn einem Freund, der daraufhin das Haus ausraubt. Auch wenn eine der Bestohlenen Mick verdächtigt, zeigt sie ihn nicht an, weil sie damit ihre Ehe aufs Spiel setzen würde.

Eine Spur führt zu dem Schönheitschirurgen Dr. Theodore Cole ("Teddy D-Cup"). Von ihm ließ Angela Heart sich die Brüste vergrößern. Boone beschattet ihn und folgt ihm, als er zu den Erdbeerfeldern im Umland fährt. Er beobachtet, dass Cole dort ein etwa elf oder zwölf Jahre altes Mädchen aus einem Mojado-Camp abholt und es in ein Motel bringt. Ist der Arzt pädophil? Überlassen ihm verzweifelte Eltern ihre Tochter gegen Bezahlung? Zornig bricht Boone die Türe auf. Das Mädchen schreit. Boone stürzt sich auf Cole und ringt mit ihm. Da führt Dan Silver Petra Hall herein. Er hält ihr eine Pistole an den Kopf. Seine Kumpane nehmen Cole und das Mädchen mit. Boones Autoreifen zerschießen sie, damit er ihnen nicht folgen kann.

Boone kann sich denken, dass Dan Silver von Teddy Cole erfahren möchte, wo er Tammy finden kann. Er nimmt das Handy, das der Arzt zurückließ und wählt die zuletzt benutzte Nummer. Als Tammy sich meldet, drängt Boone sie, ihr Versteck sofort zu verlassen.

Red Eddie spricht mit Josiah Pamavatuu. Der soll seinem Freund Boone sagen, die Welle sei zu groß für ihn. Als Gegenleistung bietet Red Eddie an, dafür zu sorgen, dass Josiahs heroinsüchtiger Vetter Zeke in Waikiki keinen Stoff mehr bekommt.

Am Sea Cliff Park treffen sich Boone und Petra mit Tammy. Sie nehmen sie mit in Boones Cottage am Crystal Pier. Josiah beobachtet es und greift zum Telefon.

Kurz darauf sieht Boone durchs Fenster, dass das Haus umstellt wird. Das beobachtet auch Red Eddie von seinem Wagen aus. Anders als Boone erkennt der Gangster sofort, dass es sich nicht etwa um Dan Silvers Männer, sondern um Josiahs Freunde handelt. Sie beschützen Boone und die beiden Frauen. Als sich ein Streifenwagen nähert, entfernt sich Red Eddie.

Am Abend sucht Boone ihn auf. Er fordert nun die von Red Eddie für die Rettung des Kindes versprochene Belohnung ein und verlangt, dass Tammy nichts angetan wird und sie als Zeugin vor Gericht aussagen kann. Red Eddie verspricht es.

Zur Gerichtsverhandlung in San Diego erscheint Dan Silver mit seinem Anwalt Todd "the Rod" Eckhardt. Petra sitzt neben ihrem Chef Alan Burke auf der Seite gegenüber. Burke befragt schließlich die Zeugin Tamara Roddick. Sie erklärt, Dan sei in der Nacht vom 17. Oktober 2006 mit ihr in dem Lagerhaus gewesen, habe jedoch kein Feuer gelegt. Ihre frühere Aussage sei falsch gewesen, Burke habe ihr dafür Geld versprochen.

Nach der Gerichtsverhandlung gehen Tammy und Eckhardt zum nahen Westgate Hotel und treffen sich dort in der Tiefgarage mit Red Eddie. Tammy weist darauf hin, dass sie ihren Teil der Abmachung erfüllt habe und möchte wissen, wo "das Mädchen" ist, aber Red Eddie hält sie hin.

Boone bricht Tammys Wohnung auf und sucht in ihren Sachen nach Hinweisen, die ihn weiterbringen könnten. Als er ein Foto des Mädchens aus den Erdbeerfeldern findet, weiß er zwar noch nicht, welche Beziehung zwischen Tammy und Luce – so heißt die Entführte – besteht, ahnt jedoch, dass Dan Silver und Red Eddie die Zeugin mit dem Kind erpressen.

Red Eddie heuert Dave the Love God für einen Job in der Nacht an. Dave, der schon mehrmals für ihn arbeitete, soll mit seinem Schlauchboot aufs Meer hinausfahren und von einem Schiff Schmuggelware übernehmen. Trotz einer Sturmwarnung macht er sich auf den Weg. Auf dem Schiff stellt er erschrocken fest, dass sich im Laderaum keine Drogen, sondern sieben Mädchen befinden. Esteban, das einzige Besatzungsmitglied, hilft ihm, die Kinder ins Schlauchboot zu bringen.

Auf dem Rückweg ruft Dave Johnny Banzai an und teilt ihm mit, dass er mit einer Gruppe illegaler Mexikanerinnen in die Batiquitos Lagoon kommen werde.

Dort beobachten Johnny Banzai und Steve Harrington bald darauf, wie sieben Mädchen an Land gebracht werden, und sie folgen dem mit ihnen abfahrenden Transporter. Der hält vor einem Einfamilienhaus in Vista. Nachdem Verstärkung eingetroffen ist, stürmt die Polizei das Haus, befreit die Mädchen und nimmt drei Männer und zwei Frauen fest.


Wenn Sie noch nicht erfahren möchten, wie es weitergeht,
überspringen Sie bitte vorerst den Rest der Inhaltsangabe.


Boone sucht Cole auf und findet bei dem Arzt auch Tammy, die ihm nun ihre Geschichte erzählt.

Sie wuchs in El Cajon östlich von San Diego auf. Nach dem Highschool-Abschluss arbeitete sie ein Jahr lang als Kellnerin, dann fuhr sie mit dem Bus nach Mira Mesa und bewarb sich erfolgreich als Striptease-Tänzerin. Später landete sie bei "Silver Dan's" und ließ sich auf eine Affäre mit dem Besitzer ein. In der Nacht vom 17. Oktober 2006 war er mit ihr unterwegs und hielt vor seinem Lagerhaus in Vista. Tammy sollte im Auto warten, aber als es ihr langweilig wurde, ging sie ins Gebäude. Dort lagen Mädchen auf schmutzigen Matratzen. Luce war eines der Kinder. Sie umschlang Tammys Beine. Dan Silver behauptete, er besorge illegalen Einwanderinnen Jobs als Küchenhilfen, aber es war offensichtlich, dass er log. Kurz darauf flammte ein Feuer auf.

Später suchte Tammy nach Luce und fand sie auf den Erdbeerfeldern. Mehrmals pro Woche schaute Tammy von da an nach Luce und den anderen Mädchen, die pädophilen Freiern angeboten wurden. Schließlich erzählte sie ihrer Freundin Angela davon und erwähnte, dass die Kinder keine ärztliche Betreuung hätten. Da nahm Angela sie mit zu ihrem Schönheitschirurgen, und Teddy Cole fing an, die Mädchen auf den Erdbeerfeldern medizinisch zu versorgen. Die Zuhälter ließen ihn gewähren, denn er bezahlte Schmiergeld und es war auch in ihrem Interesse, HIV-Infektionen und Geschlechtskrankheiten vorzubeugen.

Tammy und Angela wollten schließlich Luce zu sich nehmen. Um den Preis, 20 000 Dollar, aufbringen zu können, rackerten sich die Stripperinnen ab.

Nachdem Dan Silver die Affäre mit Tammy beendet und sie hinausgeworfen hatte, befürchtete er, sie könne wegen der Brandstiftung bzw. des Versicherungsbetrugs gegen ihn aussagen. Tammy ahnte, dass er ihr etwas antun würde. Weil sie sich in ihrer Wohnung nicht mehr sicher fühlte, quartierte sie sich mit Angela und Luce für eine Nacht im Crest Hotel ein. Am nächsten Morgen wollten sie San Diego mit einem Zug verlassen. Luce klagte über Bauchschmerzen. Tammy ging deshalb los und kaufte Mineralwasser. Als sie zurückkam, lag Angela tot neben dem Pool, und Luce war fort. Daraufhin rief sie Cole an. Der versteckte Tammy und suchte Luce. Er fand sie in einem Mojado-Camp bei den Erdbeerfeldern. Das Kind hatte unter dem Bett gelegen und mit ansehen müssen, wie ein Mann Angela vom Balkon stieß. (Als Leser wissen wir, dass Dan Silver einem Verbrecher namens Tweety 2000 Dollar für Tammys Ermordung gezahlt hatte. Weil Tweety die Frau, die er in Tammys Hotelzimmer antraf, für die Zielperson hielt, tötete er versehentlich Angela.)

John Kodani alias Johnny Banzai sucht seinen Großvater Sakagawa auf. Dem gehören die Erdbeerfelder. Der Enkel weist ihn darauf hin, dass dort Mädchenhandel betrieben wird.

Kurz darauf kommt Tammy ins Mojado-Camp, um Luce zu holen. Dan Silver, der ebenfalls anwesend ist, erlaubt es ihr, folgt den beiden jedoch in der Absicht, sie hinterrücks zu erschießen. Boone warnt Tammy. Silver schießt auf die Frau, das Mädchen und Boone. Sie werden alle drei schwer verletzt. Plötzlich lässt Silver von Boone ab und bricht zusammen: Sakagawa hat ihn mit einer Flinte erschossen.

Steve Harrington manipuliert den Tatort so, dass er in den Bericht schreiben kann, der alte Japaner habe Dan Silver in Notwehr getötet.

Am nächsten Morgen treffen sich Boone und Red Eddie beim Surfen. Boone tritt den Gangster vom Board. Um nicht von Boone ertränkt zu werden, lässt Red Eddie sich an Land bringen und verhaften.

Seitenanfang


Buchbesprechung:

Die deutsche Übersetzung des Kriminalromans "The Dawn Patrol" von Don Winslow trägt den Titel "Pacific Private".

Im Vergleich mit "Tage der Toten" wirkt "Pacific Private" wie eine nicht ganz ernst gemeinte Fingerübung des Autors. Don Winslow erzählt die Geschichte in 155 kurzen Kapiteln aus wechselnden Perspektiven im Präsens. Dabei lässt er sich Zeit, die Figuren vorzustellen, die Orte zu beschreiben und ein paar Dinge über das Surfen zu erläutern. Dennoch bleiben die Charaktere einschließlich des Protagonisten eindimensional. Es fehlt ihnen an Facetten. Boone Daniels surft leidenschaftlich gern, macht sich nichts aus Geld, kämpft für Gerechtigkeit, hält sich an Abmachungen, ist fair und integer – da fehlt es an Ecken und Kanten.

Insgesamt handelt es sich bei "Pacific Private" um eine spannende und unterhaltsame (Strand-)Lektüre.

Den Roman "Pacific Private" von Don Winslow gibt es auch als Hörbuch, gelesen von Dietmar Wunder (Berlin 2010, 340 Minuten, ISBN 978-3-8291-2390-7).

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2012

Seitenanfang

Don Winslow (kurze Biografie / Bibliografie)

Don Winslow: Das Licht in Buddhas Spiegel / China Girl
Don Winslow: Manhattan
Don Winslow: Bobby Z
Don Winslow: Die Sprache des Feuers
Don Winslow: Tage der Toten
Don Winslow: Frankie Machine
Don Winslow: Zeit des Zorns
Don Winslow: Satori
Don Winslow: Kings of Cool
Don Winslow: Vergeltung
Don Winslow: Missing. New York
Don Winslow: Das Kartell
Don Winslow: Germany
Don Winslow: Corruption



Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE