Buchtipps

Autoren
Favoriten
Buchtitel
Neuerscheinungen
neue Buchtipps
 

Dieter Wunderlich:
Buchtipps & Filmtipps

 
 

Filmtipps

Filmregisseure
Favoriten
Filmtitel
Literaturverfilmungen
Filmstarts
neue Filmtipps
Buchtipps, FilmtippsSuche

Sitemap
Biografien
   


Buchtipps & Filmtipps © Dieter Wunderlich 2002/2018                          Dieter Wunderlich: Impressum



In eigener Sache:

Meine vor 18 Jahren selbst gestrickte Website wird in diesen Tagen von Profis komplett neu gestaltet. Sie wird in Kürze anders aussehen und Neues bieten, bleibt aber unkommerziell und werbefrei.





Neue Buchtipps


Herman Koch: Der Graben


Herman Koch: Der Graben Robert Walter, der 59-jährige Bürgermeister von Amsterdam, wundert sich beim Neu­jahrs­empfang im Rathaus darüber, dass seine Ehefrau Sylvia mit dem Dezernenten Maarten Van Hoogstraten plaudert und sich dabei augenscheinlich amüsiert. Haben die beiden heimlich eine Affäre? Robert Walter beginnt, seine Frau argwöhnisch zu beobachten. Dass sie sich unauffällig verhält und bei einer Trauerfeier weit entfernt von dem Dezernenten sitzt, findet er besonders verdächtig ...

Dass Herman Koch in seinem sati­rischen Roman "Der Graben" den Protagonisten als Ich-Erzähler auf­treten lässt, ist nicht un­pro­ble­ma­tisch, denn es handelt sich um einen Egozentriker mit wenig Empathie und vielen Vorurteilen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore


Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore Ein japanischer Künstler, dessen Namen wir nicht erfahren, zieht sich nach der Trennung seiner Frau von ihm in das leer stehende Haus des berühmten, inzwischen in einem Pflegeheim lebenden Malers Tomohiko Amada zurück. Auf dem Dachboden findet er ein Gemälde mit dem Titel "Die Ermordung des Commendatore", dessen Szene er mit der Tötung des Komturs in Mozarts Oper "Don Giovanni" assoziiert. Bevor er heraus­findet, was es damit auf sich hat, gibt ein in der Nähe lebender geheimnisvoller Herr ein Porträt in Auftrag ...

Der elegante Roman "Die Ermordung des Commendatore" von Haruki Murakami ist voller Anspielungen, Symbole und Metaphern. Er dreht sich um die Kunst und die Frage nach der Wechselwirkung von Original und Abbild, Realität und Darstellung.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Nickolas Butler: Die Herzen der Männer


Nickolas Butler: Die Herzen der Männer Die naiven Pfadfinder Nelson, Trevor und Thomas verfügen bei aller Unsicherheit der Heranwachsenden über einen moralischen Kompass, Pflicht- und Ver­ant­wortungs­bewusst­sein. Sie reifen zu mutigen, cha­rakter­starken Männern heran. Ihnen gegen­über stehen moralisch verkommene Machos, die in Frauen nichts als Sexualobjekte sehen und den Geschlechtsverkehr als Macht­demonstra­tion auffassen ...

Nickolas Butler entwickelt die drei Generationen überspannende Handlung in vier Teilen, die 1962, 1996 bzw. 2019 spielen. Nicht in den USA sozialisierte Leserinnen und Leser mögen den Roman "Die Herzen der Männer" für nostalgisch und moralisch überfrachtet halten.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Milena Michiko Flašar: Herr Katō spielt Familie


Milena Michiko Flasar: Herr Kato spielt Familie Ein japanischer Rentner, der seinen Lebensabend leer und langweilig findet, begegnet auf dem Friedhof einer jungen Frau, die ihm erzählt, dass sie als Stand-In tätig sei. Ihr Team übernimmt Aufträge, vorübergehend Familienmitglieder, Vorgesetzte oder andere fehlende Personen zu spielen. Sie schlägt ihm vor, dabei mitzumachen. Für seinem ersten Einsatz schlüpft er in die Rolle des 65 Jahre alten Herrn Katō, der seinen Enkel besucht ...

Milena Michiko Flašar entwickelt die ebenso unspektakuläre wie ungewöhnliche Geschichte feinfühlig und nachdenklich. "Herr Katō spielt Familie" ist ein tiefgründiger und anrührender Roman.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Fernando Aramburu: Patria


Fernando Aramburu: Patria Als die ETA eine Kampagne gegen den baskischen Fuhrunternehmer Txato initiiert, werden er und seine Angehörigen im Dorf ausgegrenzt. Auch die befreundeten Nach­barn, deren älterer Sohn Joxe Mari sich der ETA an­ge­schlossen hat, gehen Txato und dessen Familie aus dem Weg. Txato wird auf offener Straße er­schos­sen. 20 Jahre später ist seine nach San Sebastian gezogene Witwe unheilbar an Krebs erkrankt. Sie kehrt ins Dorf zurück, um herauszufinden, welche Rolle Joxe Mari bei Txatos Ermordung spielte ...

"Patria" ist sowohl Familien- als auch Gesellschaftsroman. Fernando Aramburu verteufelt die Terroristen nicht, lässt aber keinen Zweifel da­ran, dass er Werte wie Gewalt­frei­heit und Humanität hochhält. Im Zentrum steht die Frage, wie Opfer, Täter und Angehörige mit ihren Erfahrungen umgehen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Robert Menasse: Die Hauptstadt


Robert Menasse: Die Hauptstadt Als Fenia Xenopoulou in der Europäischen Kommission zur Direktorin befördert und in die Generaldirektion Bildung und Kultur versetzt wird, sieht sie das als Rückschritt an, denn der Bereich gilt als bedeutungslos. Um rasch weiter­zu­kommen, will sie mit einer Feier des 50. Jahrestages der Gründung der Kommission punkten. Der mit der Planung beauftragte Abteilungsleiter will einen Auschwitz-Überlebenden in den Mittelpunkt der Veranstaltung stellen. Zur gleichen Zeit tritt ein emeritierter Professor dafür ein, in Auschwitz die Hauptstadt der EU zu errichten ...

In "Die Hauptstadt" skizziert Robert Menasse ein kenntnisreiches und zugleich überspitztes Bild von der Brüsseler EU-Bürokratie. Er hat den satirischen, tragikomischen Roman überfrachtet, auch wenn es ihm ge­lun­gen ist, die zahlreichen Themen, Akteure und Handlungsstränge wie in einem Ensemble-Film zu ver­knüpfen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Sven Regener: Wiener Straße


Sven Regener: Wiener Straße Erwin Kächele betreibt das Café Einfall in der Wiener Straße in Kreuzberg. Als seine Frau Helga schwanger wird, duldet er die vier Mitbewohner nicht länger: seine Nichte Chrissie und den Arbeitslosen Franz Lehmann, die Künstler Heinz Rüdiger ("H. R.") Ledigt und Karl Schmidt. Er bringt sie in der Wohnung über dem Café unter. Chrissie weigert sich zwar, im Café zu putzen, obwohl sie von dem Geld die Miete bezahlen könnte, aber sie regt an, schon am Vormittag zu öffnen und rechnet damit, mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen viel Geld zu verdienen ...

Die Episoden von "Wiener Straße" spielen in Berlin-Kreuzberg, und zwar 1980, als die Kunstszene dort von Individualisten geprägt wurde, die nicht von einer Akademie kamen und sich mit Aushilfsjobs durchschlugen. Sven Regener versteht es, die Figuren in schnoddrigen Dialogen lebendig zu machen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Roger Smith: Mann am Boden


Roger Smith: Mann am Boden John und Tanya Turner stammen beide aus Südafrika. Vor zehn Jahren kam das Ehepaar mit der damals ein Jahr alten Tochter Lucy nach Arizona, wo John Turner als Unternehmer reüssierte. Als er sich in seine neue Sekretärin verliebt, verlangt Tanya von ihm, die Frau zu entlassen und die Affäre zu beenden. Noch am selben Tag werden die Turners in ihrer Villa von drei maskierten Männern überfallen und brutal misshandelt ...

"Mann am Boden" ist ein harter Thriller mit Splatter-Effekten. Roger Smith sorgt mit einem ver­schach­tel­ten Aufbau aus gegen­wärtiger Hand­lung und Rückblenden für zahlreiche Cliffhanger und hält so auch die Spannung hoch, weil wir erst nach und nach die Zusammenhänge durchschauen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Manja Präkels: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß


Manja Präkels: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß Die Ich-Erzählerin Mimi Schulz wächst in einer Kleinstadt an der Havel auf. Der Nach­bar­junge Oliver, mit dem sie als Kind befreundet ist, rückt noch vor der Wende von ihr ab und radikalisiert sich in der rechts­radikalen Szene, die in dem Maße erstarkt, wie die gewohnte Ordnung zer­bricht, viele arbeitslos werden und aufgrund der gesellschaftlichen Umbrüche keine Zukunftsperspektive für sich mehr sehen. Oliver nennt sich Hitler und organisiert mit Gesinnungsgenossen Angriffe gegen Ausländer und Andersdenkende ...

Die Handlung des Romans "Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß" weist autobiografische Züge auf und spielt hauptsächlich in Manja Präkels Geburtsort Zeh­de­nick. Wobei "spielt" eigentlich nicht zutrifft, denn die Autorin ver­zichtet weitgehend auf konkret ausgemalte Szenen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Tess Gerritsen: Der Schneeleopard


Tess Gerritsen: Der Schneeleopard Bei einer Safari in Botswana kommen alle Teilnehmer bis auf eine Buchhändlerin ums Leben. Millie kehrt nicht nach London zurück, sondern gründet mit einem Südafrikaner eine Familie. Sechs Jahre später lässt sie sich überreden, nach Boston zu fliegen, um einen Verdächtigen zu identifizieren. Detective Jane Rizzoli hält es nämlich für denkbar, dass der Guide der Safari – oder jemand, der dessen Identität angenommen hatte – der von ihr gesuchte Serienmörder ist ...

"Der Schneeleopard" ist ein span­nen­der, geschickt auf­ge­bauter Thriller. Tess Gerritsen entwickelt ihn im Wechsel zwischen zwei Handlungs­strängen und nutzt dies für Cliffhanger. Schritt für Schritt führt sie alle Elemente zusammen, bis ein vollständiges Bild entsteht.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung

 

Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE