Don Winslow: Germany
(Roman)
      Kritik:
Die in einigen Punkten unrealistische Handlung von "Germany" entwickelt sich chronologisch aus Frank Deckers Perspektive. Spannung entsteht durch Cliffhanger, v. a. aber durch einige überraschende Wendungen. Das Tempo ist hoch, und dazu passt Don Winslows Sprach-Stakkato. Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik, Kritik
 

Don Winslow:
Germany

 
  Inhalt:
Als Kim, die bildschöne Ehefrau des Milliardärs Charlie Sprague, spurlos in Florida verschwindet, beginnt dessen Freund Frank Decker nach ihr zu suchen. Kim erzählte, ihre Eltern seien bei einem Verkehrsunfall umgekommen, aber das stimmt nicht: Frank Decker spürt die beiden an Kims Geburtsort Jasper auf. Außerdem findet er heraus, dass Kims beste Freundin einen Escort-Service leitet. Während er sie befragt, wird sie erschossen ... Inhalt, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Handlung



Originalausgabe:
Germany, 2016

Germany
Übersetzung: Conny Lösch
Droemer Verlag, München 2016
ISBN: 978-3-426-30430-3, 379 Seiten, 14.99 € (D)
ISBN: 978-3-426-42503-9 (eBook)

   


Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE




Don Winslow: Germany

Inhaltsangabe:

Entführung?

Der ehemalige Polizist Frank Decker aus Lincoln/Nebraska hält sich nach einem Veteranentreffen ehemaliger Marines in Florida noch dort auf, als ihn sein in Coral Gables, einem Vorort von Miami, wohnender Freund Charles ("Charlie") Hanning Sprague der Dritte über das spurlose Verschwinden seiner zehn Jahre jüngeren Ehefrau Kim unterrichtet und bittet, nach ihr zu suchen.

Charlie Sprague rettete Frank Decker im Irak das Leben, als ihr Schützen­panzer­wagen über eine Sprengladung gerollt war. Dabei verbrannte Charlies halbes Gesicht. Trotz der Entstellung heiratete er vor sieben Jahren Kim Woodley, die seit ihrer Kindheit einen Schönheits­wett­bewerb nach dem anderen gewonnen und als Model gearbeitet hatte. Bereits vor der Eheschließung hatte es Charlie als Bauunternehmer zu einem Milliarden­vermögen gebracht.

Im Irak hatten Frank Decker und Charlie Sprague nach Personen gesucht, die getötet werden sollten. Nun fahndet Frank Decker nach der vermissten Kim Sprague und arbeitet dabei mit der aus Kuba stammenden Detective Sergeant Dolores Delgado zusammen.

Erste Überraschungen

Angeblich waren Kims Eltern – ein Diplomat und eine Bibliothekarin – bei einem Autounfall umgekommen, als das Mädchen noch das College besucht hatte. Rasch findet Frank Decker heraus, dass das eine Lüge ist. John Curt und Elaine Woodley wohnen in Jasper, wo Carolynne May Woodley – so der amtliche Geburtsname – 1984 geboren wurde. Weil John Curt Woodley als Aufseher in der Hamilton Correctional Institution in Jasper beschäftigt ist und von dem inzwischen in die Union Correctional Institution in Rayford verlegten afroamerikanischen Häftling DeMicheal Morrison wegen schwerer Misshandlung angezeigt wurde, vermutet Frank Decker, dass es sich bei Kims Entführung um einen Racheakt gegen ihren Vater gehandelt haben könnte.

Frank Decker spürt Kims beste Freundin Sloane Peyton auf. Sie leitet den Callgirl-Ring "EliteModels" und empfängt selbst als Edelprostituierte Freier in ihrem Apartment. Während er sie befragt, wird sie vom Hausdach gegenüber erschossen. Den Killer Giorgi Takshenko töten kurz darauf seine eigenen Leute.

Todesgefahr

Charlie Sprague teilt Frank Decker mit, dass die Entführer sich gemeldet haben und für Kims Freilassung 5 Millionen Dollar verlangen. Anstelle von Charlie fährt Frank Decker mit dem Geld zum angegebenen Ort. Nachdem er die beiden Männer erschossen hat, die ihn töten wollten, findet er in der Wohnung, aus der sie kamen eine Frau vor. Aber es handelt sich nicht um Kim, sondern um die 17-jährige, heroinabhängige Brittany Connor. Augenscheinlich hatten die beiden Toten Kim nie in ihrer Gewalt. Entweder waren es Trittbrettfahrer oder das Ganze diente dazu, Frank Decker in eine tödliche Falle zu locken.

Nachdem Dolores Delgado und Frank Decker drei Gangster töteten, die sie auf offener Straße von einem SUV aus beschossen hatten, wird die Polizistin erst einmal vom Dienst suspendiert.

Eine Spur führt zu dem Ukrainer Bogdan Brutka, der stets seine Leibwächter Maxim Vedmid und Vova Kulyk um sich hat. Charlie Sprague ist bei dem Mafioso hoch verschuldet. Als 2008 die Immobilienblase platzte, geriet der Bauunternehmer in Not. Frisches Geld bekam er von Bogdan Brutka, der nach einer Möglichkeit zur Geldwäsche gesucht hatte. Weil bei Charlie Spragues aktuellem Großprojekt Lumina die Kosten explodiert sind, sieht es nicht so aus, als könne er seine Schulden in absehbarer Zeit zurückzahlen. Haben die Ukrainer Kim entführt und zwingen sie, die Schulden ihres Ehemanns als Edelprostituierte abzuarbeiten?

Fortsetzung der Suche in Deutschland

Weil Frank Decker die Vermisste in Deutschland vermutet, fliegt er nach München und sucht dann auch in Stuttgart, Frankfurt, Köln, Essen, Dortmund, Braun­schweig, Magdeburg und Berlin nach ihr. Um glaubwürdig eine Edelprostituierte kommen lassen zu können, nimmt er sich ein Zimmer im Hotel Adlon. Im Internet stößt er auf eine Escort-Agentur mit dem Namen EliteModels (!), die für 1500 Euro eine Prostituierte mit dem Namen Carolynne anbietet. Er bestellt sie telefonisch.

Kim wird von zwei ukrainischen Gangstern begleitet. Frank Decker gelingt es zwar, Dudyk Kostja mit einem Messer die Beinarterie zu durchtrennen, aber er kann nicht verhindern, dass Blad Andrichuk die Gesuchte fortzerrt. Um abgebunden zu werden und nicht zu verbluten, verrät der zurückgelassene Schwerverletzte, dass sie aus Hamburg kamen und nennt den Namen Willi Stein.

Den überwältigt Frank Decker auf der Reeperbahn. Mit der Drohung, seine Ehefrau Inge zu erschießen, bringt er ihn dazu, Alex Vann in Lüneburg anzugeben.

Alex Vann

Frank Decker setzt sich telefonisch mit der angegebenen Person in Verbindung und stellt fest, dass es sich um eine ukrainische Frau handelt: Alexandra Vann, kurz Alex, war vor ihrem Umzug von Florida nach Europa als Andra eng mit Sloane Peyton und der damals noch unverheirateten Kim Woodley befreundet. Ihr gehört EliteModels weltweit, und sie ist der Kopf der ukrainischen Verbrecherorganisation. Bogdan Brutka arbeitet für sie.

Nachdem Frank Decker sie zusammen mit ihren Bodyguards aus dem Haus gelockt hat, bricht er dort ein. Von ihrem noch eingeschalteten PC lädt er nicht nur die Kundendatei der Agentur EliteModels herunter, sondern auch eine Datei mit den Namen der für das Bauprojekt Lumina wichtigen Entscheidungsträger. Offenbar werden sie alle mit kompromittierenden Fotos von EliteModels erpresst.

Um sich abzusichern, schickt Frank Decker eine Kopie des Speichersticks an Dolores Delgado in Florida. Dann telefoniert er mit Alex Vann und liest ein paar der gespeicherten Namen vor, damit sie begreift, worüber er verfügt und er sie unter Druck setzen kann, Kim freizugeben.

Bundeskriminalamt

Bevor er sich mit Alex Vann treffen kann, wird er in seinem Hotelzimmer von dem BKA-Mitarbeiter Hans-Peter Baumann überfallen, der hinter den ukrainischen Verbrechern her ist und ihn dazu zwingt, sich verkabeln und mit einem Transponder zur Ortung ausrüsten zu lassen.

Frank Decker gelingt es, die ihn beschattenden BKA-Leute abzuhängen und den Transponder unbemerkt einem Fremden in die Tasche zu stecken, bevor er nach Erfurt fährt, wo in einer leerstehenden Fabrik die Übergabe Kim gegen Datenspeicher stattfinden soll.


Wenn Sie noch nicht erfahren möchten, wie es weitergeht,
überspringen Sie bitte vorerst den Rest der Inhaltsangabe.



Spoiler

Er wird von Alex Vann, Bogdan Brutka, Maxim Vedmid, Vova Kulyk und einem Dutzend mit Maschinenpistolen bewaffneten Männern erwartet. Die Anführerin prüft mit ihrem Laptop die auf dem von Frank Decker mitgebrachten Stick gespeicherten Dateien. Dann lacht sie den Überbringer aus und fragt ihn rhetorisch, ob er glaube, sie komme nicht an Dolores Delgado und die andere Kopie heran. Sie befiehlt Bogdan Brutka, den Amerikaner zu töten. Bevor der Gangster abdrücken kann, packt Frank Decker dessen Chefin und hält ihr ein Messer an die Kehle. Bogdan Brutka erschießt sie kurzerhand. Er wollte ohnehin nicht länger für eine Frau arbeiten. Weil es Frank Decker gelingt, die Lampen zu zerstören, überlebt er die nachfolgende Schießerei.

Bei völliger Dunkelheit gelangt er durch einen Korridor zu einem Nebenraum und entdeckt darin Kim. Sie schießt auf ihn, und er wird gegen die Wand geschleudert.

Sie habe sieben Lebensjahre in den Coup investiert, klagt sie. Das könne sie sich nicht von ihm kaputtmachen lassen.

Unvermittelt erscheint auf ihrer Stirn der Infrarotpunkt eines Zielfernrohrs. Hans-Peter Baumann kommt herein.

Die Leute vom BKA hatten unbemerkt Peilsender in Frank Deckers Smartphone eingebaut, und das Gerät bremste dann auch noch die von Kim abgefeuerte Kugel ab. Deshalb ist der Amerikaner jetzt nicht tot, sondern kommt im Helios-Klinikum in Erfurt wieder zu sich.

Kim Woodley und Sloane Peyton hatten für Alex Vann und deren Agentur EliteModels gearbeitet. Die drei Freundinnen heckten einen Plan aus, zu dem es gehörte, dass Kim einen Milliardär heiratete. Die Wahl fiel auf Charlie Sprague. Bücher von Dieter Wunderlich Kim brachte ihren ungeliebten Ehemann schließlich dazu, sich in das Lumina-Großprojekt des Baulöwen Dasha Levitov zu verstricken, eines russischen Oligarchen, dem gute Beziehungen zu Putin nachgesagt werden. Dasha Levitov beteiligte Kim und ihre ebenfalls hilfreichen Freundinnen mit 50 Prozent an den Einnahmen. Charlie Sprague blieb schließlich nichts anderes übrig, als bei der vorgetäuschten Entführung Kims mitzumachen. Dasha Levitov hatte ihm erklärt, er wolle Kim in der Hand haben, solange deren Ehemann seine Schulden nicht beglichen habe. Um die Entführung glaubhaft wirken zu lassen, beauftragte der Bauunternehmer seinen Freund Frank Decker mit der Suche nach Kim – und riskierte damit dessen Leben.

Dem BKA kam es darauf an, die ukrainische Verbrecher-Organisation in Norddeutschland zu zerschlagen. Frank Decker und die in der leerstehenden Fabrikhalle festgenommene Kim Sprague werden abgeschoben.

Nach der Landung in Florida fährt Frank Decker zu Dasha Levitovs Villa, wo gerade inmitten einer Party angesehener Leute eine Orgie stattfindet. Der ungebetene Gast bietet dem Verbrecher einen Deal an: Solange dieser ihn, Dolores Delgado, Kim und Charlie Sprague in Ruhe lässt, wird er die von Alex Vann erbeuteten Dateien nicht weitergeben. Außerdem verlangt er, dass Charlie Spragues Schulden erlassen werden und Dasha Levitov fünf Millionen Dollar für die Gründung einer Stiftung zur Finanzierung der Suche nach Vermissten überweist.

Dann bringt er Kim zu Charlie und fordert ihn auf, für den in Rayford einsitzenden Häftling DeMicheal Morrison den besten Rechtsanwalt zu engagieren. Ansonsten will er mit dem Mann, der ihm einmal das Leben rettete, nichts mehr zu tun haben.

Einige Zeit später erfahren Frank Decker und Dolores Delgado, die sich persönlich näher gekommen sind, aus den Medien, dass Charlie und Kim Sprague ihre Scheidung angekündigt haben.

Seitenanfang


Buchbesprechung:

Don Winslow hat weitaus bessere Romane als "Germany" geschrieben. Auch der erste Band mit dem Protagonisten Frank Decker – "Missing. New York" – war überzeugender. Aber selbst "Germany" ist noch spannend und unterhaltsam.

Eine ganze Reihe von Themen wird angetippt: Liebe, Freundschaft und Loyalität, Pflichtbewusstsein und Unbestechlichkeit, Betrug und Erpressung, kriminelle Immobiliengeschäfte, Menschenhandel und Prostitution, Drogen, das Aufspüren und Liquidieren von Kriegsgegnern.

Die in einigen entscheidenden Punkten unrealistische Handlung von "Germany" entwickelt sich chronologisch aus Frank Deckers Perspektive. Spannung entsteht durch Cliffhanger, vor allem aber durch einige überraschende Wendungen. Das Tempo ist trotz einiger überflüssiger Nebenhandlungen hoch, und dazu passt Don Winslows Sprach-Stakkato.

Den Kriminalroman "Germany" von Don Winslow gibt es auch als Hörbuch, gelesen von Martin Kessler (ISBN 978-3-8398-1488-8).

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2017
Textauszüge: © Droemer Verlag

Seitenanfang

Don Winslow (Kurzbiografie / Bibliografie)

Don Winslow: Das Licht in Buddhas Spiegel / China Girl
Don Winslow: Manhattan
Don Winslow: Bobby Z
Don Winslow: Die Sprache des Feuers
Don Winslow: Tage der Toten
Don Winslow: Frankie Machine
Don Winslow: Pacific Private
Don Winslow: Zeit des Zorns (Verfilmung)
Don Winslow: Satori
Don Winslow: Kings of Cool
Don Winslow: Vergeltung
Don Winslow: Missing. New York
Don Winslow: Das Kartell
Don Winslow: Corruption



Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE