Georges Simenon


Georges Simenon wurde am Freitag, den 13. Februar 1903, in Liège geboren. Eine abergläubische Tante verlegte seinen Geburtstag allerdings kurzerhand auf den 12. Februar. Nach dem Tod seines Vaters musste Georges Simenon seine Schulausbildung im Alter von sechzehn Jahren abbrechen und zum Lebensunterhalt der Familie beitragen.

Während er als Bäcker, Buchhändler und Lokalreporter arbeitete, veröffentlichte er bereits mit siebzehn seinen ersten Roman. 1922 zog er nach Paris. Nach dem Zweiten Weltkrieg wanderte er zuerst nach Kanada und dann in die USA aus.

Obwohl Georges Simenon für einen Roman oft nur acht oder zehn Tage benötigte und Unmengen von Büchern schrieb – etwa zweihundert unter seinem richtigen Namen und noch einmal so viele unter mehr als zwanzig Pseudonymen – sind die Plots einfallsreich, die Charaktere psychologisch interessant und die Darstellungen überzeugend. Weltruhm erlangte Georges Simenon mit dem Pariser Kommissar Jules Maigret, der Hauptfigur in fünfundsiebzig Detektivromanen.

Georges Simenon starb am 4. September 1989 in Lausanne.

1977 begann der Diogenes Verlag mit einer auf über 200 Bände angelegten Gesamtausgabe der Werke von Georges Simenon. 2009 wurde die aus 75 Bänden bestehende „Maigret“-Gesamtausgabe abgeschlossen.

© Dieter Wunderlich 2005 / 2009

Georges Simenon: Der Mann, der den Zügen nachsah
Georges Simenon: Die Ferien des Monsieur Mahé

Romanverfilmungen von Georges Simenon:
Mathieu Amalric: Das blaue Zimmer
Claude Chabrol: Die Fantome des Hutmachers
Jean Delannoy: Maigret kennt kein Erbarmen
Pierre Granier-Deferre: Le Train. Nur ein Hauch von Glück
Pierre Granier-Deferre: Die Katze
Kaspar Heidelbach: Die Katze
Xaver Schwarzenberger: Ein anderer Liebhaber
Bertrand Tavernier: Der Uhrmacher von St. Paul

Nelly Sloan - Die Nacht im Watt
In dem schön gebundenen Kinderbuch "Die Nacht im Watt" von Nelly Sloan (Text) und Ursula Winzentsen (Illustrationen) geht es um eine einfache, kleine Geschichte.
Die Nacht im Watt

Nelly Sloan

Die Nacht im Watt

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: