Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten

Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten

Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten

Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten - Originaltitel: Romancing the Stone - Regie: Robert Zemeckis - Drehbuch: Diane Thomas - Kamera: Dean Cundey - Schnitt: Donn Cambern und Frank Morriss - Musik: Alan Silvestri - Darsteller: Michael Douglas, Kathleen Turner, Danny DeVito (Danny De Vito), Zack Norman, Manuel Ojeda, Alfonso Arau, Holland Taylor, Mary Ellen Trainor, Eve Smith u.a. - 1984; 100 Minuten

Inhaltsangabe

Kurz vor seiner Ermordung gelingt es dem Kolumbianer Eduardo, seiner in den USA Trivialromane schreibenden Schwägerin Joan eine Schatzkarte zu schicken. Um Joan zu zwingen, mit der Karte nach Cartagena zu kommen, entführt ein Gaunerpaar ihre Schwestern Elaine. Auch ein dubioser Geheimpolizeioffizier ist hinter dem Schatz her ...
Weiterlesen

Kritik

"Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten" ist eine harmlose, kurzweilige Abenteuerkomödie, die vor allem von Stars wie Kathleen Turner, Michael Douglas und Danny DeVito getragen wird.
Weiterlesen

Die amerikanische Schriftstellerin Joan Wilder (Kathleen Turner) schreibt ebenso kitschige wie erfolgreiche Abenteuerromane. Ihre Schwester Elaine (Mary Ellen Trainor) ist in Kolumbien verheiratet. Kurz nachdem Elaines Ehemann Eduardo ermordet und zerstückelt wurde, erhält Joan einen dicken Umschlag von ihm, den er unmittelbar vor seinem Tod an sie aufgegeben hatte. Er enthält eine seltsame Karte, auf der ein Schatz eingezeichnet ist. Einige Stunden später, als sie von einem Essen mit ihrer Verlegerin Gloria (Holland Taylor) nach Hause kommt, findet sie ihr Apartment durchwühlt und verwüstet vor. Während sie noch entsetzt auf das Chaos auf dem Boden starrt, klingelt das Telefon: Es ist Elaine. Man hat sie entführt, um Joan zu zwingen, unverzüglich mit der Karte nach Cartagena zu reisen.

Am Flughafen in Bogota steigt Joan in den falschen Bus. Als es ihr auffällt, fragt sie auf einer schmalen Bergstraße den Fahrer (Camillo García). Der lässt sich dadurch ablenken und übersieht einen entgegenkommenden LKW. Nach dem Unfall begegnet Joan dem amerikanischen Aussteiger Jack T. Colton (Michael Douglas), der davon träumt, allein die Erde zu umsegeln. Zuerst will er nichts mit der Frau zu tun haben, die mit Koffer und Stöckelschuhen vor ihm steht, aber als sie ihm ihre Reiseschecks im Wert von 380 Dollar anbietet, hilft er ihr.

Während der Entführer Ira (Zack Norman), der auf seiner Inselfestung Krokodile hält, auf Elaine aufpasst, jagt sein Cousin Ralph (Danny DeVito) hinter Joan und der Karte her. Aber die beiden Gauner sind nicht die Einzigen, die es auf den Schatz abgesehen haben: Auch der dubiose Geheimpolizeioffizier Zolo (Manuel Ojeda) nimmt mit die Verfolgung auf.

Vorübergehend finden Jack und Joan im Wrack eines abgestürzten Flugzeugs Zuflucht. Nachdem Jack herausgefunden hat, warum Joan in Kolumbien ist, schlägt er ihr vor, zuerst den Schatz zu suchen und dann erst mit den Entführern Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich stoßen die beiden in einer auf der Karte angegebenen Höhle auf einen riesigen grünen Diamanten. Sie haben jedoch übersehen, dass im Fond des Autos, in dem sie vor Zolo und seinen Polizisten geflohen sind, Ralph geschlafen hat. Der taucht jetzt mit vorgehaltener Pistole hinter ihnen auf und lässt sich den Diamanten aushändigen. Aber da rückt auch schon von allen Seiten die Polizei in Jeeps und auf Pferden an.

Jack entreißt Ralph den Diamanten, aber nach einer wilden Flucht über einen Wasserfall hinunter landen er und Joan auf den beiden verschiedenen Ufern des tosenden Flusses. Joan macht sich mit der Karte allein auf den Weg nach Cartagena und wird von Ira telefonisch zu seiner Inselfestung gelotst. Sie übergibt ihm die Karte, und im Gegenzug lässt er Elaine frei. Nacheinander treffen auch Jack, Ralph, Zolo und dessen Männer ein. Zolo droht, Joan den Krokodilen vorzuwerfen und zwingt damit Jack, ihm den Diamanten zuzuwerfen. Während er den funkelnden Edelstein habgierig betrachtet, beißt ihm ein Krokodil die Hand ab. Ira entkommt auf einem Schiff. Ralph steht verzweifelt am Kai. Das Krokodil, das die Hand mit dem Diamanten verschlungen hat, schickt sich an, durch die Zinnen der Festung zu entschlüpfen. Jack packt es am Schwanz und versucht, es zurückzuzerren. Als er jedoch beobachtet, dass Joan von dem hasserfüllten Zolo bedroht wird, lässt er das Krokodil aus und eilt ihr zu Hilfe. Zolo bricht durch ein Gitter im Boden und stürzt zu den den gefangenen Krokodilen hinunter.

Der Schluss des Romans, den Joan zu Hause über ihre Abenteuer in Kolumbien schreibt, rührt die Verlegerin zu Tränen. Als Joan vom Verlag nach Hause kommt, steht ein Trailer mit einer Yacht vor ihrer Haustür: Jack ist gekommen, um sie abzuholen. Er trägt Stiefel aus Krokodilleder. Es war ihm doch noch gelungen, das Krokodil zu fangen, das den Diamanten im Magen hatte. Vom Erlös des Steins kaufte er das Schiff.

nach oben

„Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ ist eine harmlose, kurzweilige Abenteuerkomödie von Robert Zemeckis, die vor allem von Stars wie Kathleen Turner, Michael Douglas und Danny DeVito getragen wird.

nach oben

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2004

Robert Zemeckis (kurze Biografie / Filmografie)

Robert Zemeckis: Zurück in die Zukunft
Robert Zemeckis: Falsches Spiel mit Roger Rabbit
Robert Zemeckis: Der Tod steht ihr gut
Robert Zemeckis: Forrest Gump
Robert Zemeckis: Contact
Robert Zemeckis: Schatten der Wahrheit
Robert Zemeckis: Cast Away
Robert Zemeckis: Allied. Vertraute Fremde

Frédéric Beigbeder - Neununddreißigneunzig
"39,90. Neununddreißigneunzig" ist eine grelle, hingeschluderte Farce von Frédéric Beigbeder, einem Epigonen von Michel Houellebecq. Für die Promotion des Romans, mit dem er vorgibt, die Diktatur der Werbung zu kritisieren, setzt er auf einen Skandal.
Neununddreißigneunzig

Frédéric Beigbeder

Neununddreißigneunzig

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: