Hexen hexen

Hexen hexen

Hexen hexen

Hexen hexen - Originaltitel: The Witches - Regie: Nicolas Roeg - Drehbuch: Allen Scott, nach dem Kinderbuch "Hexen hexen" von Roald Dahl - Kamera: Harvey Harrison - Musik: Stanley Myers - Darsteller: Anjelica Huston, Mai Zetterling, Jasen Fisher, Bill Patersen, Rowan Atkinson u.a. - 1990; 90 Minuten

Inhaltsangabe

Nach dem Unfalltod seiner Eltern wird der neunjährige Luke von seiner Großmutter aufgenommen. Zur Erholung fährt sie mit ihm in ein abgelegenes Ferienhotel an der Küste von Cornwall. Auf der Suche nach seiner entlaufenen Maus fällt Luke den englischen Hexen in die Hände, die in dem Hotel eine Konferenz veranstalten ...
Weiterlesen

Kritik

Ein Märchen des für seinen schwarzen Humor bekannten Schriftstellers Roald Dahl lieferte Nicolas Roeg den Stoff für diese herrliche Gruselkomödie "Hexen hexen".
Weiterlesen

Nach dem Unfalltod seiner Eltern wird der kleine Luke (Jasen Fisher) von seiner Großmutter (Mai Zetterling) aufgenommen. Sie kennt sich mit Hexen aus und lehrt ihren Enkel, dass jede Hexe ihre juckende Glatze unter einer Perücke versteckt und nichts so hasst wie Kinder.

Zur Erholung fährt die Oma mit dem Neunjährigen in ein abgelegenes Ferienhotel an der Küste von Cornwall.

Auf der Suche nach seiner entlaufenen Maus gerät Luke in den Konferenzsaal. Gleich darauf kommen die zur „Liga gegen die Misshandlung von Kindern“ gehörenden Damen herein, und er versteckt sich. Entsetzt stellt er fest, dass es sich um eine Tagung der englischen Hexen handelt. Die mondäne Mrs Ernst (Anjelica Huston), die sich als Oberhexe entpuppt, befiehlt den versammelten Hexen, alle Kinder mit einem Zaubertrank in Mäuse verwandeln. Da wird Luke entdeckt. An ihm führt Mrs Ernst die Wirkung des Elexiers vor.

Jetzt muss er sich nicht nur vor den Hexen in acht nehmen, sondern auch vor Katzen und dem Hotelbesitzer (Rowan Atkinson). Aber er gibt nicht auf. Mit mutigen Ideen und mit Hilfe seiner Großmutter gelingt es ihm, das Wundermittel aus dem Zimmer von Mrs Ernst zu holen, es in der Hotelküche ins Essen der Hexen zu mischen und sie in Mäuse zu verwandeln, die von dem Hotelbesitzer erschlagen werden.

Eine abtrünnige Hexe verwandelt ihn und einen ebenfalls in eine Maus verwandelten Altersgenossen in Kinder zurück.

nach oben

Das 1983 veröffentlichte Kinderbuch „The Witches“ („Hexen hexen“) des für seinen schwarzen Humor bekannten Schriftstellers Roald Dahl lieferte Nicolas Roeg den Stoff für diese herrliche Gruselkomödie. Die fantastischen Masken stammten von Jim Henson („Muppets“), der kurz nach dem Ende der Dreharbeiten an Aids starb.

nach oben

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2002

Édouard Louis - Im Herzen der Gewalt
Lesenswert ist "Im Herzen der Gewalt" vor allem wegen der virtu­osen Komposition einer ver­schach­tel­ten Mehr­stimmig­keit. Meistens hören wir Clara, die ihrem Mann berichtet, was sie von ihrem Bruder erfahren hat – der das Gespräch belauscht und still kommen­tiert.
Im Herzen der Gewalt

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: