Inspektor Richard Jury


Bei Richard Jury handelt es sich um die Figur einer 1981 begonnenen Romanreihe von Martha Grimes (* 1931), einer erfolgreichen amerikanischen Autorin von Kriminalromanen. Bei den Originaltiteln dieser Reihe handelt es sich um Namen von Pubs, die es wirklich in England gibt. Mit dem neunten Buch – „The Five Bells and Bladebone“ („Inspektor Jury besucht alte Damen“) – kam Martha Grimes auf die Bestsellerliste der „New York Times“.

Als Junge musste Richard Jury zusehen, wie seine Mutter bei einem Bombenangriff auf London ums Leben kam. Auch sein Vater starb im Zweiten Weltkrieg. Richard verbrachte den Rest seiner Kindheit und Jugend in Heimen und bei lieblosen Verwandten.

Bei New Scotland Yard in London wurde Richard Jury Inspektor, und im Lauf der Zeit bringt er es zum Superintendenten.

Der Single lebt in einem Haus in London, das einer Überlebenden des Holocaust gehört: Mrs Waterman. Zu den Hausbewohnern gehört auch die lebensfrohe Wahrsagerin Carole-Anne Palutski, deren Verführungsversuche der sehr viel ältere Richard Jury mit väterlicher Fürsorge abwehrt.

Frauen himmeln ihn an, denn er sieht gut und traurig aus. Glück in der Liebe kennt Richard Jury allerdings nicht. Von einer festen, dauerhaften Liebesbeziehung will er ohnehin nichts wissen, aber auch bei seinen kurzen Affären greift er immer wieder daneben, und nicht selten stellt er nach einer Liebesnacht fest, dass er mit einer Mörderin im Bett lag.

Befreundet ist Richard Jury mit Melrose Plant, Earl of Caverness, einem kultivierten Mitglied der englischen Oberschicht, der sowohl auf seine Titel als auch seinen Sitz im Londoner Oberhaus verzichtet hat.

Folgende Romane gehören zu der Buchreihe, die Martha Grimes über Richard Jury geschrieben hat:

  • The Man With A Load Of Mischief (1981; Inspektor Jury schläft außer Haus)
  • The Old Fox Deceived (1982; Inspektor Jury spielt Domino)
  • The Anodyne Necklace (1983; Inspektor Jury sucht den Kennington-Smaragd)
  • The Dirty Duck (1984; Inspektor Jury küsst die Muse)
  • Jerusalem Inn (1984; Inspektor Jury bricht das Eis)
  • Help the Poor Struggler (1985; Inspektor Jury lichtet den Nebel)
  • The Deer Leap (1985; Inspektor Jury spielt Katz und Maus)
  • I Am the Only Running Footman(1986; Inspektor Jury steht im Regen)
  • The Five Bells and Bladebone (1987; Inspektor Jury besucht alte Damen)
  • The Old Silent (1989; Inspektor Jury geht übers Moor)
  • The Old Contemptibles (1991; Inspektor Jury gerät unter Verdacht)
  • The Horse You Came In On (1993; Fremde Federn)
  • Rainbow’s End (1995; Blinder Eifer)
  • The Case has Altered (1997; Gewagtes Spiel)
  • The Stargazey (1998; Die Frau im Pelzmantel)
  • The Lamorna Wink (1999; Die Treppe zum Meer)
  • The Blue Last (2001; Die Trauer trägt Schwarz)
  • The Grave Maurice (2002; Auferstanden von den Toten)
  • The Winds of Chance (2004; Karneval der Toten)
  • The Old Wine Shades (2006; Inspektor Jury kommt auf den Hund)
  • Dust (2007; Inspektor Jury läßt die Puppen tanzen)

© Dieter Wunderlich 2008

Martha Grimes: Die Trauer trägt Schwarz
Martha Grimes: Auferstanden von den Toten

Günther Thomé - ABC und andere Irrtümer ...
Auf leicht verständliche Weise lässt der Sprachwissenschaftler Günther Thomé in dem Buch "ABC und andere Irrtümer" eine Figur namens Dagegen Weißmann gängige, aber falsche Meinungen widerlegen.
ABC und andere Irrtümer …

Günther Thomé

ABC und andere Irrtümer ...

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: