Roger Michell


Roger Michell wurde am 5. Juni 1956 in Pretoria geboren, verbrachte jedoch einen Teil seiner Kindheit in Beirut, Damaskus und Prag, weil sein Vater, ein südafrikanischer Diplomat, mehrmals versetzt wurde. Nach dem Besuch des Clifton College in Bristol studierte Roger Michell in Cambridge.

1977 schloss er sein Studium ab, zog nach London und arbeitete bis 1979 als Regieassistent am Royal Court Theatre, u. a. für John Osborne, Samuel Beckett und Danny Boyle. 1992/93 drehte er die BBC-Miniserien „Downtown Lagos“ und „The Buddha of Suburbia“.

Von 1992 bis 2002 war Roger Michell mit der ein Jahr jüngeren englischen Schauspielerin Kate Buffery verheiratet. Aus dieser Ehe stammen zwei Kinder: Rosie und Harry. Die Töchter Nancy und Maggie wurden von seiner zweiten Ehefrau geboren, der 21 Jahre jüngeren Schauspielerin Anna Maxwell Martin.

Roger Michell: Filmografie (Auswahl)

© Dieter Wunderlich 2014 / 2015

Milan Kundera - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Der kunstvolle Aufbau des Romans, die bewegende Geschichte der beiden komplementären Liebespaare, die Bilder von der Unterdrückung der Freiheit durch sowjetische Panzer und die geistvollen Essays über Politik und Philosophie fügen sich zu einem vielschichtigen literarischen Werk.
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: