Der Rote Baron


Am 15. Januar 1917, drei Tage nachdem Manfred Freiherr von Richthofen (1892 – 1918), einer der Fliegerhelden des Ersten Weltkriegs, mit dem preußischen Orden Pour le Mérite ausgezeichnet worden war, übernahm er das Kommando über die Jagdstaffel 11, die als „Fliegender Zirkus“ von sich reden machte, weil die Piloten ihre Maschinen bunt lackierten. Aufgrund der von ihm gewählten Farbe wurde Manfred von Richthofen in Deutschland „der Rote Baron“ und bei den Feinden „der Rote Teufel“ genannt.

Innerhalb von zwanzig Monaten erzielte der Rote Baron nachweisbar achtzig Luftsiege.

© Dieter Wunderlich 2008

Manfred von Richthofen (Kurzbiografie)

Rafael Chirbes - Die schöne Schrift
Eine einfache alte Frau erzählt ihrem erwachsenen Sohn von den seltenen Augenblicken des Glücks in ihrem Leben, vor allem aber von Not und Leid, Liebe und Kränkungen. In einem schlichten, bewegenden Monolog erinnert sich die Frau an entscheidende Stationen ihres Lebens. Sie spricht zu ihrem Sohn, aber mehr noch zu sich selbst, weil sie vor dem Sterben verstehen möchte, was ihr widerfuhr.
Die schöne Schrift

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: