Ian Kershaw : Der NS-Staat.

Der NS-Staat.

Ian Kershaw

Der NS-Staat.

The Nazi Dictatorship. Problems and Perspectives of Interpretation. London 1985 Der NS-Staat Rowohlt Verlag 1988 Taschenbuch: Rowohlt
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

Klar strukturiert referiert der britische Historiker sowohl über die wichtigsten Interpretationen zur Erklärung nationalsozialistischer Phänomene als auch die Kontroversen zu diesem Thema – nicht ohne jeweils auch seine eigene Meinung anzubieten.


Kritik

Obwohl Ian Kershaw die komplexen Zusammenhänge auf knappen 400 Seiten abhandelt, bleibt er nicht an der Oberfläche. 1999 brachte er das 1983 erstmals erschienene, brillant geschriebene Buch auf den neusten Forschungsstand.

Ian Kershaw: Der Hitler-Mythos
Ian Kershaw: Hitler

Jürgen Theobaldy - Rückvergütung
Der Roman "Rückvergütung" lässt sich als Satire oder Wirtschafts-Thril­ler lesen, denn Jürgen Theobaldy balanciert zwischen Ernst und Tragi­komik. Gerade, weil er jede Effekthascherei vermeidet, gewinnt man beim Lesen den Eindruck, dass es sich bei dem Betrug nicht um einen Einzelfall handelt.
Rückvergütung

Jürgen Theobaldy

Rückvergütung

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde am 11. Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: