David Nicholls: Zwei an einem Tag
(Roman)
      Kritik:
David Nicholls gliedert "Zwei an einem Tag" zwar in 23 Kapitel, die alle einen 15. Juli zwischen 1988 und 2007 im Titel haben, aber er beschränkt die Darstellung in dem tragikomischen, ein wenig melancholischen Liebesroman nicht auf diese Tage. Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik, Kritik
 

David Nicholls:
Zwei an einem Tag

 
  Inhalt:
Nach der Abschlussfeier im College schlafen Emma Morley und Dexter Mayhew in der Nacht auf den 15. Juli 1988 miteinander. Danach trennen sich ihre Wege, aber sie bleiben in Kontakt. Dexter reist und feiert viel, geht mit ständig wechselnden Mädchen ins Bett und wird 1992 TV-Moderator. Emma ist zurückhaltender; sie versucht sich in unterschiedlichen beruflichen Tätigkeiten, bis sie schließlich mit einer Kinderbuchreihe Erfolg hat ... Inhalt, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Handlung


Originalausgabe: One Day
Hodder & Stoughton, London 2009

Zwei an einem Tag
Übersetzung: Simone Jakob
Kein & Aber, Zürich 2009
ISBN: 978-3-0369-5542-1, 544 Seiten, 22.90 € (D)

   


Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE




David Nicholls: Zwei an einem Tag

Inhaltsangabe:

Nach der Abschlussfeier im College nimmt Emma Morley ihren ein Jahr älteren Kommilitonen Dexter Mayhew mit in die Wohnung in Edinburgh, die sie sich mit Tilly Killick teilt, und schläft mit ihm. Als die Zweiundzwanzigjährige am nächsten Morgen – es ist Freitag, der 15. Juli 1988 – aufwacht, sieht sie, dass Dexter sich davonschleichen will. Sie hindert ihn daran, und er bleibt zum Frühstück mit ihr und Tilly. Anschließend wandert er mit Emma auf Arthur's Seat, die höchste Erhebung im Holyrood Park. Danach trennen sich ihre Wege, aber sie bleiben in Kontakt.

So treffen sie sich beispielsweise im April 1989 auf einer Party ihres gemeinsamen Freundes Callum O'Neill in London wieder. Dexter war inzwischen ständig auf Reisen, zuerst in China, dann in den europäischen "Partystädten" Amsterdam, Barcelona, Dublin, Venedig und so weiter. Überall fand er Mädchen, die mit ihm ins Bett gingen, und er schwärmt Emma von einer Spanierin vor. Als Nächstes wird er als Lehrer nach Rom ziehen.

Emma, die einen Doppelabschluss in Englisch und Geschichte hat, kann sich nicht entscheiden, was sie beruflich machen möchte.

Das letzte Jahr hatte aus einer Serie von Sackgassen, Fehlentscheidungen und abgebrochenen Projekten bestanden. Da war die Mädchenband, in der sie Bass gespielt hatte, die nacheinander Throat, Slaughterhouse Six und Bad Biscuit geheißen hatte und sich für keinen Namen, geschweige denn eine Musikrichtung entscheiden konnte. Da waren die alternative Clubnacht, zu der keiner gekommen war, der unvollendete erste Roman, der unvollendete zweite Roman und mehrere erbärmliche Sommerjobs als Kaschmir- und Tartan-Verkäuferin für Touristen. Am absoluten Tiefpunkt hatte sie einen Zirkuskurs belegt, um ihre artistischen Fertigkeiten zu entwickeln, bis sich herausstellte, dass Emma keine hatte. Trapez war auch keine Lösung. (Seite 32)

Der Regisseur Gary Nutkin lädt sie im Mai 1989 ein, in der von ihm gegründeten Sledgehammer-Theater-Genossenschaft mitzumachen. Emma übernimmt die Hauptrolle in einem Stück über Sklavenhandel.

Und am 13. Juli fängt sie als Lehrerin für Theaterpädagogik an der Stoke-Park-Gesamtschule in Wolverhampton in den West Midlands an.

Ein Jahr später, am 15. Juli 1990, arbeitet Emma als Bedienung in einem mexikanischen Restaurant in Camden Town am Regent's Park in London.

Dexter verlor seinen Job als Lehrer in Rom wegen einer Affäre mit der neunzehnjährigen Schülerin Tove Angstrom. Er schreibt Emma nun aus Bombay.

Als Scott McKenzie, der Geschäftsführer des mexikanischen Restaurants, eine andere Filiale des Unternehmens übernimmt, schlägt er Emma am 15. Juli 1991 als Nachfolgerin vor.

Dexter, der inzwischen die Idee aufgegeben hat, professioneller Fotograf zu werden, kommt mit Naomi – seiner dritten Freundin innerhalb von neun Monaten – ins Restaurant, möchte von Emma bedient werden und versucht ihr danach ein Trinkgeld aufzudrängen.

Während eines Weihnachtsbesuchs bei Emma hat Dexter ein Quickie mit ihrer Mitbewohnerin Tilly.

Im Juli 1992 fliegen Dexter und Emma nach Rhodos und beginnen von dort aus einen zehntägigen Urlaub auf einigen kleineren Dodekanes-Inseln. Emma ist seit einer kurzen Affäre mit dem Fahrradmechaniker Spike wieder Single, Dexter war nach Naomi mit Avril, Mary, Sara, Sarah, Sandra und Yolande zusammen und hat zur Zeit eine bisexuelle Freundin namens Ingrid, von der er stolz erzählt, dass sie als Model aufhören musste, weil ihre Brüste zu groß für den Laufsteg sind. Er arbeitet inzwischen als Fernsehmoderator.

Während Emma im Urlaub den Roman "Der Idiot" von Fjodor Michailowitsch Dostojewski liest, quält Dexter sich mit "Lolita" von Vladimir Nabokov, einem Buch, das Emma ihm schenkte.

Vor der Reise einigten sie sich mit Ingrid auf fünf Regeln: getrennte Zimmer, kein Flirten, keine Annäherungsversuche, kein Nacktbaden, kein Scrabble. Nachdem sie bereits gegen die erste Regel verstoßen haben, zieht Dexter sich bei einem Strandspaziergang nach dem Abendessen aus und schwimmt. Zögernd folgt Emma seinem Beispiel. Hilflos müssen sie vom Wasser aus zusehen, wie Dexters Sachen gestohlen werden. Auf dem Rückweg zum Hotel bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich in einen blauen Plastiksack um die Hüfte zu halten.

1993 wird Emma Lehrerin für Englisch und Theaterpädagogik an der Cromwell-Road-Gesamtschule im Norden von London. Nach sechs Jahren gemeinsamen Wohnens mit Tilly Killick nimmt sie sich 1993 eine eigene Zwei-Zimmer-Wohnung in Earls Court. Am 15. Juli 1993 lässt sie sich von Ian Whitehead, der auf den Tag genau drei Jahre zuvor in dem mexikanischen Restaurant in Camden Town angefangen hatte, aber inzwischen als Stand-up-Comedian tätig ist, zum Essen ausführen. Danach küsst sie ihn und geht mit ihm in sein Apartment.

Währenddessen wählt Dexter mehrmals Emmas Telefonnummer, aber es springt immer nur der Anrufbeantworter an. In seiner Verzweiflung ruft er Naomi an und überredet sie, zu ihm zu kommen.

Dexters Mutter Alison stirbt an Weihnachten 1993 nach langer schwerer Krankheit im Alter von neunundvierzig Jahren. Sein fünfzehn Jahre älterer Vater Stephen Mayhew bleibt allein zurück, denn Dexter und seine ältere Schwester Cassie führen ihr eigenes Leben.

Am 15. Juli 1994 tritt Dexter mit seiner attraktiven Co-Moderatorin Suki Meadows erstmals in seiner eigenen Fernsehshow mit dem Titel "abfeiern" auf. Emma kann die Sendung nicht sehen, denn sie muss an diesem Abend zur Premiere ihrer Schulaufführung des Musicals "Oliver!" von Lionel Bart.

Ein Jahr später schreibt Emma an dem Roman "Das scharlachrote Porträt", den sie unter dem Pseudonym Emma D. Wilde veröffentlichen möchte. Zuvor hatte sie drei Romane angefangen, ein Bilderbuch für Kinder, ein Fernsehspiel, ein alternatives Theaterstück, ein Hörspiel, einen Comic und ein Sonett, aber nichts davon fertiggestellt.

Sie lebt seit einem Jahr mit Ian zusammen, zweifelt jedoch, ob das so richtig ist.

Ich baue mir ein Leben mit einem Mann auf, den ich nicht liebe, und ich habe keine Ahnung, was ich dagegen tun soll. (Seite 240)

Schließlich zieht Ian aus, und im September 1995 lässt sich Emma auf ein Verhältnis mit Phil Godalming ein, dem zehn Jahre älteren verheirateten Rektor der Cromwell-Road-Gesamtschule.

1997 ringt Emma sich dazu durch, ihre frühere Freundin Stephanie Shaw nach drei Jahren zum ersten Mal wieder anzurufen. Stephanie verschafft ihr wunschgemäß einen Termin bei der Lektorin des Verlags, bei dem sie arbeitet. Am 15. Juli fährt Emma hin und redet mit Marsha Francomb. Die Lektorin glaubt jedoch aufgrund eines Missverständnisses mit ihrer Sekretärin, ihre Besucherin bewerbe sich bei ihr privat als Kindermädchen. Man hatte vergessen, Emma abzusagen.

Emma beendet die Affäre mit Phil und kündigt ihre Stelle als Lehrerin.

Fast zur gleichen Zeit erfährt Dexter, dass er als Moderator der Fernsehsendung "Game On" abgelöst wird.

Dexter verliebt sich in Sylvie Cope. Am 15. Juli 1998 stellt sie ihn ihrer Familie in Chichester, Sussex, vor. Ihre Zwillingsbrüder Sam und Murray erinnern die Eltern Helen und Lionel daran, dass diese Dexters Fernsehsendung "abfeiern" abscheulich fanden.

Tilly Killick feiert am 15. Juli 1999 ihre Eheschließung. Unter den Gästen sind Emma, Callum O'Neill, Dexter und Sylvie Cope. Dexter vertraut seiner langjährigen Freundin an, dass seine Verlobte Sylvie bereits schwanger ist und lädt Emma zur Hochzeit am 14. September ein.

Jasmine Alison Viola Mayhew wird am 3. Januar 2000 geboren. Dexter nimmt sich vor, ein guter Vater zu werden und lässt sich von seiner Frau überreden, in ein Reihenhäuschen in Richmond, Surrey, zu ziehen. Nachdem seine Sendung "Sport Xtrem" immer weiter in die Nacht verschoben wurde, setzt man sie ganz ab. Widerstrebend bittet er im Juni 2000 Callum O'Neill um einen Job in dessen Unternehmen "Natural Stuff". Er kann in der Filiale der Ladenkette an der Victoria Station anfangen.

Am 15. Juli 2000 ist Sylvie zur Party einer Freundin in London eingeladen. Dexter muss sich zum ersten Mal einen Abend und eine Nacht allein um seine Tochter kümmern. Das stellt eine große Herausforderung für ihn dar. Spät abends ruft er seine frühere Kollegin Suki Meadows an, mit der er vor fünf Jahren eine Affäre hatte, aber sie will nichts mehr von ihm wissen, zumal sie das Baby schreien hört. Dexter ahnt nicht, dass Sylvie die Nacht mit Callum in einem Hotelzimmer verbringt.

Emma ist an diesem Abend bei Stephanie und Adam zu Gast. Die beiden reden von nichts anderem als ihrem Kind, und Stephanie probiert ihre neue Milchpumpe aus.

Was ist nur aus ihren Freunden geworden? Sie waren lustig, gesellig, lebensfroh und interessant, aber mittlerweile verbringt sie zu viele Abende mit kreidebleichen, gereizten, hohläugigen Paaren in muffigen Zimmer, die sich darüber wundern, dass das Baby mit der Zeit größer und nicht kleiner wird. (Seite 392f)

Im Mai 2001 zieht Emma für einige Zeit nach Paris. Am 15. Juli holt sie Dexter vom Zug ab. Während der Fahrt las er ihr erfolgreiches Kinderbuch "Julie Criscoll die Große gegen den Rest der Welt". Die Scheidung seiner Ehe soll im September erfolgen. Sylvie zog bereits zu Callum in dessen Villa in Muswell Hill, und Dexter ist wieder arbeitslos.

Emma fährt mit Dexter in ihre Wohnung. Als er sie unvermittelt küsst, klärt sie ihn darüber auf, dass sie seit einem Monat mit einem Franzosen zusammen sei. Dexter könne trotzdem bei ihr schlafen, denn sie werde bei Jean-Pierre Dusollier übernachten. Möglicherweise hat sie ihren französischen Liebhaber nur erfunden; jedenfalls behauptet sie einige Zeit später, sie habe ihm wegen einer angeblichen Mandelentzündung abgesagt. Dann küsst sie Dexter.

Er wohnt bei ihr, bis sie Ende September gemeinsam zurück nach London fahren.

Von Emma ermutigt und mit Zuschüssen von ihr und seinem Vater eröffnet Dexter im April 2002 zwischen Highgate und Archway einen Feinkostladen mit Café.

Damit kann er Callum allerdings nicht beeindrucken, denn der hat es inzwischen auf achtundvierzig Filialen gebracht.

Emma schreibt den dritten Band ihrer "Julie Criscoll"-Buchreihe und liest die Scripts für die zweite Staffel der Verfimung.

Am 15. Juli fragt Dexter sie, ob sie zu ihm ziehen wolle. Zu seiner Verwunderung erbittet sie sich etwas Bedenkzeit. Aber im November 2002 heiraten Emma und Dexter.

Wenn Sie noch nicht erfahren möchten, wie es weitergeht,
überspringen Sie bitte vorerst den Rest der Inhaltsangabe.

Am 15. Juli 2004 fährt Emma mit dem Rad vom Schwimmbad nach Hause. Dabei wird sie von einem Auto erfasst und tödlich verletzt.

Weil Dexter am ersten Todestag seiner Frau nicht allein sein will, lädt er seine Mitarbeiter zum Essen ein. Er betrinkt sich, und obwohl niemand ihn mehr begleitet, geht er noch in den Nachtklub "Nero". Dort bestellt er für 100 Pfund eine Flasche "Champagner" aus Polen. Als er merkt, dass die Animierdame Barbara, die sich zu ihm setzte, unter dem Tisch eine SMS tippt, statt ihm zuzuhören, beschimpft er sie. Daraufhin wirft man ihn hinaus. Seine Brieftasche wurde ihm gestohlen, aber die zerknüllte 20-Pfund-Note, die er noch in seiner Hosentasche findet, reicht für eine Taxifahrt zu einer Kneipe. Dort legt es Dexter erfolgreich darauf an, dass er zusammengeschlagen wird.

Als er zu sich kommt, liegt er in seiner Wohnung auf dem Boden. Seine Ex-Frau Sylvie und sein Vater sind bei ihm. Sie ziehen ihn aus und baden ihn. Dann nimmt ihn sein Vater mit in sein Haus in Oxfordshire und wärmt dort eine Dosensuppe für ihn.

Im Mai 2006 werden Dexter und seine zehn Jahre jüngere Geschäftsführerin Maddy ein Paar, und er mietet eine Maisonette-Wohnung in Gospel Oak.

Am 15. Juli will er allein sein. Er nimmt sich die zwei Pappkartons mit Emmas Sachen vor und sortiert sie aus.

Im Sommer 2007 verbringen Dexter und Maddy zwei Nächte mit Jasmine in einem Hotel in Edinburgh. Dexter wandert mit seiner Tochter am 15. Juli auf Arthur's Seat. Von Edinburgh aus wollen sie noch zu einem Ferien-Cottage bei Loch Lomond fahren.

Seitenanfang


Buchbesprechung:

Emma Morley und Dexter Mayhew schlafen in der Nacht auf den 15. Juli 1988 miteinander. Danach trennen sich ihre Wege, aber sie bleiben in Kontakt und heiraten schließlich im November 2002.

Das Besondere an dem tragikomischen, ein wenig melancholischen Liebesroman "Zwei an einem Tag" von David Nicholls (* 1966) ist die Gliederung in dreiundzwanzig Kapitel, die alle einen 15. Juli (St. Swithin's Day) im Titel haben. Es beginnt mit dem 15. Juli 1988 und endet mit dem 15. Juli 2007. Die Bücher von Dieter Wunderlich Reihenfolge der Kapitel ist chronologisch – bis auf die Kapitel 19 und 21, die noch einmal den 15. Juli 1988 aufgreifen und den Schluss des letzten Kapitels, der ebenfalls am 15. Juli 1988 spielt. Außerdem hat David Nicholls den 15. Juli 1993 auf zwei Kapitel (7 und 8) verteilt. Trotz der Kapitelüberschriften beschränkt er sich in "Zwei an einem Tag" nicht auf Ereignisse, die an einem 15. Juli stattfinden. Was zwischenzeitlich geschieht, erfahren wir in Form von Briefen, Erinnerungen und Rückblenden. Nur ein paar Leerstellen müssen die Leser mit ihrer Fantasie ausfüllen. Infolge des von David Nicholls gewählten Aufbaus des Romans entwickelt sich die Handlung nicht fließend, sondern wirkt eher wie eine Aneinanderreihung von Episoden und Bruchstücken. Dennoch eignet sich der Roman "Zwei an einem Tag" als leichte Ferienlektüre.

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2009
Textauszüge: © Kein & Aber

Seitenanfang



Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE