Jo Nesbø: Durst
Ein Fall für Harry Hole (Thriller)
      Kritik:
Jo Nesbø sorgt in dem Thriller "Durst" routiniert für Spannung, setzt aber auch auf Splatter-Szenen. Auf Seite 453 scheint die Mordserie aufgeklärt zu sein, weil das Buch aber 620 Seiten hat, folgen noch einige überraschende Wendungen. Dabei überzieht Nesbø gewaltig. Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik, Kritik
 

Jo Nesbø:
Durst

 
  Inhalt:
In Oslo sterben drei von einem Serien­mörder – einem Vampiristen? – gebissene Frauen. Weil der Polizeipräsident als neuer Justizminister im Gespräch ist und deshalb einen raschen Erfolg benötigt, reaktiviert er parallel zu der die Ermittlungen leitenden Kommissarin den legendären Harry Hole. Der glaubt, den Täter zu kennen und setzt alles daran, ihn zu überführen. Als der Gesuchte erschossen wird, hält die Polizei den Fall für gelöst, aber Harry Hole ahnt, dass der Täter nicht allein handelte ... Inhalt, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Handlung



Originalausgabe: Tørst
Aschehoug, Oslo 2017

Durst
Übersetzung: Günther Frauenlob
Ullstein Buchverlage, Berlin 2017
ISBN: 978-3-550-08172-9, 620 Seiten, € (D)
ISBN: 978-3-8437-1482-2 (eBook)

   


Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE




Jo Nesbø: Durst

Ein Fall für Harry Hole

Inhaltsangabe:

Mordfall

Elise Hermansen, eine Rechtsanwältin, die sich auf die Vertretung von Vergewaltigungsopfern spezialisiert hat, wird in ihrer Wohnung im Osloer Stadtteil Grünerløkkas ermordet, nachdem sie sich in der Jealousy Bar kurz mit Geir Sølle getroffen hatte. Der Kontakt war über die Mobile-Dating-App Tinder zustande gekommen. Der Mörder – Geir Sølle ist es nicht –verschaffte sich offenbar mit einem nachgemachten Schlüssel Zugang zur Wohnung und zerbiss Elise Hermansen mit scharfen Eisenzähnen die Halsschlagader, bevor er die Leiche sexuell missbrauchte.

Gunnar Hagen, der Leiter des Dezernats für Gewaltverbrechen in Oslo, beauftragt die Kommissarin Katrine Bratt mit den Ermittlungen. Der Polizeipräsident Mikael Bellman, der als neuer norwegischer Justizminister im Gespräch ist und deshalb einen raschen Erfolg der Polizei in dem spektakulären Mordfall benötigt, bringt Harry Hole dazu, parallel zu Katrine Bratts Team eine Projektgruppe zu bilden.

Harry Hole

Harry Hole ist Ende 40 und gilt als legendärer Ermittler der Mordkommission in Oslo. Aber er doziert jetzt nur noch an der Polizeihochschule. Dass er den gefährlichen Polizeidienst quittierte, geschah nicht zuletzt aus Rücksicht auf seine Familie, auf seine Ehefrau, die im Außenministerium beschäftigte Juristin Rakel Frauke, und deren 22-jährigen Sohn Oleg, der seit einiger Zeit die Polizei­hoch­schule besucht und seinem Stiefvater nacheifert.

Mikael Bellman setzt Harry Hole unter Druck, an dem Mordfall zu arbeiten, aber der Angesprochene erklärt sich aus eigenem Antrieb dazu bereit, denn er glaubt, den Täter zu kennen.

Valentin Gjertsen fiel schon in der Jugend wegen sexueller Übergriffe auf. Vor vier Jahren brach er aus der Ila Haft- und Verwahrungsanstalt in Bærum bei Oslo aus.

In die Projektgruppe holt Harry Hole Anders Wyller, der erst vor zwei Jahren die Polizeihochschule absolvierte und neu beim Dezernat für Gewaltverbrechen ist, den befreundeten Kriminaltechniker Bjørn Holm und den auf Vampirismus spezialisierten Psychologen Hallstein Smith, der sich darüber beklagt, dass seine Forschungen nicht ernst genommen werden.

Weitere Morde

Ewa Dolmens Leiche wird mit einer klaffenden Bisswunde am Hals gefunden. Ein Glas in der Spüle lässt darauf schließen, dass sich der Mörder ein Smoothie mit ihrem Blut zubereitete.

Penelope Rasch lebt noch, als die von Nachbarn alarmierte Polizei eintrifft. Sie hängt im Treppenhaus und hat durch eine Bisswunde im Oberschenkel bereits eineinhalb Liter Blut verloren. Als sie später im Ullevål-Universitätsklinikum stirbt, geht der Hämatologe Dr. John Doyle Steffens von einer unerwarteten Komplikation aus, aber als Leser wissen wir, dass der Serienmörder der ohnmächtigen Patientin unbemerkt ein Gift injizierte, und bald fällt auch der Polizei auf, dass sich bei der Anmeldung im Krankenhaus jemand als Penelope Raschs Ex-Verlobten Roar Wiik ausgab.

Valentin Gjertsen ließ sich das Gesicht operieren. Aber Mehmet Kalak, der Wirt der Jealousy Bar, sah ihn, als er zur selben Zeit wie Geir Sølle und Elise Hermansen bei ihm zu Gast war. Als Mehmet Kalak den Gesuchten im Cagaloglu Hamam wiedererkennt, alarmiert er Harry Hole, aber bevor dieser eintrifft, ist Valentin Gjertsen verschwunden. Weil der Kommissar Truls Berntsen sein Einkommen als Informant der Kriminalreporterin Mona Daa aufbessert und die Zeitung schreibt, wer der Polizei den Tipp gab, bringt Valentin Gjertsen den Wirt um. Harry Hole überrascht ihn noch in der Jealousy Bar. Weil der Mörder jedoch Mehmet Kalak einen Revolver an den Kopf hält und es so aussieht, als lebe der Mann noch, lässt Harry Hole den Verbrecher entkommen.

Ståle Aune gehört zu Harry Holes wenigen Freunden. Aurora, die fünfzehnjährige Tochter von Ingrid und Ståle Aune, vertraut Harry Hole an, dass Valentin Gjertsen sie vergewaltigte. Sie kann ihn auf Bildern einer Überwachungskamera vor einem Bankautomaten identifizieren. Ein Abgleich der Aufnahmezeit mit den Abhebungen ergibt, dass der Serienmörder den Namen Alexander Dreyer benutzt.


Wenn Sie noch nicht erfahren möchten, wie es weitergeht,
überspringen Sie bitte vorerst den Rest der Inhaltsangabe.



Spoiler 1: Die Lösung des Falls?

Als ein von Sivert Falkeid geführtes SEK Alexander Dreyers Wohnung stürmt, ist er nicht mehr da. Offenbar hat er sie überstürzt verlassen. Von wem wurde er gewarnt?

In der Nacht meldet sich Hallstein Smith telefonisch bei Katrine Bratt. Valentin Gjertsen breche gerade bei ihm ein, flüstert er aufgeregt. Die Kommissarin fährt sofort mit Harry Hole zu ihm. Er sagt, er habe auf den Serienmörder in Notwehr geschossen, als dieser mit einer Waffe in der Hand die Tür zum Büro des Psychologen öffnete. Aber davon zeugt nur noch eine Blutlache. Während Hallstein Smith nach seiner Familie schaute, schleppte sich der Angeschossene ins Freie. Harry Hole findet ihn. Indem der tödlich Verletzte im Dunkeln plötzlich einen Ast auf den Verfolger richtet und vortäuscht, mit einer Waffe auf ihn zu zielen, provoziert er Harry Hole dazu, ihn zu erschießen.

Polizeipräsident Mikael Bellman sonnt sich in dem Erfolg und bereitet sich auf die offizielle Ernennung zum Justizminister vor. Er hält den Fall des Serienmörders für abgeschlossen.

Spoiler 2: Lenny Hill

Allerdings wird noch die Kellnerin Marte Ruud vermisst, die ihm möglicherweise ebenfalls zum Opfer fiel. Und Harry Hole vermutet aufgrund der intelligenten Planung der Mordserie, dass Valentin Gjertsen nicht allein handelte.

Auch Monate nach den offiziellen Ermittlungen lässt ihm das keine Ruhe. Bei der Überprüfung der Kontakte der Mordopfer findet er heraus, dass ein Mann namens Lenny Hill aus Åneby im Nittedal sowohl Elise Hermansen als auch Ewa Dolmen kannte. Und er war ebenso wie Valentin Gjertsen vorübergehend Patient bei dem Psychologen Hallstein Smith. Angeblich ist Lenny Hill vor einigen Monaten nach Thailand gereist. Dennoch fährt Harry Hole nach Åneby, täuscht den Dorfpolizisten einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss vor und erreicht, dass sie mit ihm das eingeschneite Haus des Verdächtigen aufbrechen.

Sie stoßen auf einen Toten. Lenny Hill wurde vor längerer Zeit mit einem Bolzen­schussgerät ermordet. In einem Käfig im Keller hängt Marte Ruuds Leiche. Tord Gren, der IT-Experte der Mordkommission in Oslo, fördert die eMail-Korres­pondenz zwischen Lenny Hill und Valentin Gjertsen alias Alexander Dreyer zutage. Daraus geht hervor, dass die Pläne für die blutrünstige Tötung von Elise Hermansen, Ewa Dolmen und Penelope Rasch von Lenny Hill stammten. Bei der Ermordung von Mehmet Kalak handelte Valentin Gjertsen auf eigene Faust, und Marte Ruud wollte er nur in seiner Gewalt haben, aber er musste sie schließlich dem Strippenzieher über­lassen.

Ist die Mordserie damit endlich aufgeklärt?

Spoiler 3: Showdown

Harry Hole ahnt, dass es sich bei Lenny Hill ebenso wie bei Valentin Gjertsen nur um eine Marionette handelte.

Inzwischen stellte Hallstein Smith seine Dissertation über Vampirismus fertig. Seine Thesen scheinen durch die Mordserie in Oslo bewiesen zu sein.

Bei der öffentlichen Disputation im Rahmen der Promotion meldet sich Harry Hole zu Wort und behauptet, Hallstein Smith habe Lenny Hill in dessen Haus bis zur Ermordung gefangen gehalten und von dessen Computer Valentin Gjertsen die Mails mit den Anweisungen geschickt. Schließlich habe er den Serienmörder zum Büro des Psychologen bestellt, um ihn zu töten und einen Überfall vorzutäuschen. Valentin Gjertsen sei unbewaffnet gewesen, als Hallstein Smith auf ihn schoss.

Sobald Hallstein Smith begreift, dass er überführt ist, bedroht er Ulla Bellman, die in der ersten Reihe sitzende Ehefrau des Polizeipräsidenten, mit einem Revolver. Mikael Bellman, der seine Frau mit der Kommunikationsberaterin Isabelle Skøen betrügt, bleibt untätig sitzen. Ullas früherer Liebhaber Truls Berntsen schreitet ein, wird jedoch von Hallstein Smith niedergeschossen. Harry Hill überredet den Verbrecher, ihn als Geisel gegen Ulla Bellman auszutauschen.

Hallstein Smith zwingt ihn dazu, sich Handschellen anzulegen und auf dem Beifahrersitz im Auto die Füße über die gefesselten Arme zu heben, bevor er ihn anschnallt und losfährt.

Ziel ist ein Bootshaus. Als sie davor halten, gelingt es Harry Hole, der sich in der Universität unbemerkt die aus der Asservatenkammer der Polizei entliehenen und als Requisiten auf dem Tisch liegenden Eisenzähne eingesetzt hat, sich zunächst in ein Handgelenk und dann in den Hals des Verbrechers zu verbeißen.

Als der in der Nähe wohnende Clas Hafslund Schüsse hört, alarmiert er die Polizei.

Zunächst wird befürchtet, dass Harry Hole erschossen wurde. Aber bei dem Toten im Fahrzeug handelt sich nicht um ihn, sondern um Hallstein Smith. Die Schüsse gab Harry Hole ab, um auf sich aufmerksam zu machen.

Svein Finne ist Mitte 70, als er nach 20 Jahren aus dem Ila Gefängnis in Bærum entlassen wird, wo er Valentin Gjertsen kennengelernt hatte. Dem Spind 0999 im Umkleideraum des Cagaloglu Hamam in Oslo, in dem auch Valentin Gjertsen seine Anweisungen vorfand, entnimmt Svein Finne den Nachschlüssel für eine Wohnung, deren Adresse auf einem Zettel steht – und ein von dem japanischen Schmied Masa Kanagawa nach Vorbildern aus der Heian-Periode (794 – 1185/92) angefertigtes Gebiss aus Eisen …

Seitenanfang


Buchbesprechung:

Für den Titel "Tørst" / "Durst" gibt es in dem Thriller von Jo Nesbø mehrere Bezüge. Zum einen dreht sich der Plot um Vampirismus. Aber es geht auch um das Dürsten nach Anerkennung, um Karrieregeilheit und Harry Holes Obsession, den Täter zu überführen, obwohl er damit nicht nur seine Familie gefährdet, sondern auch sich selbst und andere in tödliche Gefahr bringt.

Der widersprüchliche Charakter des mit seinen eigenen Dämonen ringenden Protagonisten Harry Hole ist einer der Pluspunkte des Romans von Jo Nesbø. Die Handlung spielt in einer von kaputten Männern geprägten Welt. Bücher von Dieter Wunderlich Der oder die Serienmörder messen sich mit der Polizei und vor allem mit Harry Hole, der wiederum alles daran setzt, das Psychoduell zu gewinnen. Das ist ihm wichtiger als das Weiterleben. Dieses "Spiel" von Täter und Ermittler erinnert an die Thriller-Trilogie, die Thomas Harris über den kultivierten Kannibalen Dr. Hannibal Lecter geschrieben hat: "Roter Drache", "Das Schweigen der Lämmer", "Hannibal". Allerdings setzt Jo Nesbø noch mehr als das Vorbild auf Splatter-Szenen. Man kann schon sagen, dass es sich bei "Durst" um Gewaltpornografie handelt.

Jo Nesbø sorgt routiniert für Suspense, setzt dabei unter anderem Cliffhanger ein, lenkt den Verdacht auf Unschuldige und führt uns immer wieder in die Irre. Mehrmals fügt er Passagen aus der Täter-Perspektive ein und verschafft uns dadurch gegenüber den Ermittlern einen Wissensvorsprung. Auch das sorgt für Spannung.

Der gesuchte Vampirist bzw. Serienmörder fällt ab Seite 453 aus. War der auf Seite 508 tot aufgefundene Mann der eigentliche Drahtzieher? Eher nicht, denn das Buch endet erst auf Seite 620. Bis dahin versucht uns Jo Nesbø noch mit einigen Plottwists zu überraschen. Dabei überzieht er allerdings gewaltig und ruiniert mit hanebüchenen Schlussakkorden den gesamten Thriller.

Unter klinischem Vampirismus versteht man übrigens eine psychische Störung von Personen, die nach Blut gieren oder zumindest bei der Vorstellung, Blut zu trinken, sexuell erregt werden. Der Psychiater Richard Noll (*1959) führte dafür 1992 die Bezeichnung Renfield-Syndrom ein, nach der Figur R. M. Renfield in dem Roman "Dracula" von Bram Stoker. Vampiristen beißen allerdings selten, sondern sie verwenden Kanülen oder Schneidewerkzeuge, um an eigenes oder fremdes Blut zu kommen.

Den Thriller "Durst" von Jo Nesbø gibt es in einer gekürzten Fassung auch als Hörbuch, gelesen von Uve Teschner (ISBN 978-3-8449-1631-7).

In der 1997 begonnenen Reihe von Jo Nesbø über den Ermittler Harry Hole gibt es bisher folgende Bände:

  1. Der Fledermausmann (1997 / deutsche Übersetzung von Günther Frauenlob: 1999)
  2. Kakerlaken (1998 / 2007)
  3. Rotkehlchen (2000 / 2003)
  4. Die Fährte (2002 / 2003)
  5. Das fünfte Zeichen (2003 / 2006)
  6. Der Erlöser (2005 / 2007)
  7. Schneemann (2007 / 2008)
  8. Der Leopard (2009 / 2010)
  9. Die Larve (2011 / 2011)
  10. Koma (2013 / 2013)
  11. Durst (2017 / 2017)

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2017
Textauszüge: © Ullstein Buchverlage

Seitenanfang

Jo Nesbø: Schneemann
Jo Nesbø: Leopard
Jo Nesbø: Headhunter (Verfilmung)
Jo Nesbø: Die Larve
Jo Nesbø: Der Sohn



Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE