Dennis Lehane: Absender unbekannt /
Dunkelheit, nimm meine Hand (Kriminalroman)
      Kritik:
Zentrale Themen des spannenden Kriminalromans "Dunkelheit, nimm meine Hand" (auch: "Absender unbekannt") von Dennis Lehane sind Gewalt und menschliche Abgründe, Schmerz, Verlust und Einsamkeit. Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik, Kritik
 

Dennis Lehane: Dunkelheit, nimm meine Hand

 
  Inhalt:
Weil die Psychiaterin Diandra Warren aufgrund einer Morddrohung um das Leben ihres Sohnes Jason fürchtet, beauftragt sie die Privatdetektive Patrick Kenzie und Angela Gennaro, ihn zu beschützen. Die beiden finden rasch heraus, dass die Drohung nicht, wie zunächst vermutet, von der Mafia kam. Mit der Kreuzigung einer jungen Frau beginnt eine Mordserie. Spuren führen zurück zu einer damals von Patrick Kenzies Vater angeführten Bürgerwehr ... Inhalt, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Handlung

Originalausgabe:
Darkness Take My Hand
William Morrow, New York 1996

Absender unbekannt
Übersetzung: Andrea Fischer
Ullstein Verlag, München 2000
ISBN: 978-3-548-24718-2, 477 Seiten, 16.90 DM

Dunkelheit, nimm meine Hand
Neuübersetzung: Peter Torberg
Diogenes Verlag, Zürich 2017
ISBN: 978-3-257-30043-7, 509 Seiten, 16 € (D)

   


Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE




Dennis Lehane: Dunkelheit, nimm meine Hand

Absender unbekannt
Ein Fall für Kenzie und Gennaro

Inhaltsangabe:

Patrick Kenzie ist 33 Jahre alt. Seine drei Jahre ältere Schwester Erin Margolis lebt in Seattle. Die Eltern sind tot. Von seiner Frau Renee wurde er vor sieben Jahren geschieden. Seit ein paar Monaten ist er mit der ebenfalls geschiedenen Krankenhausärztin Grace Cole liiert und springt hin und wieder auch als Babysitter für deren Tochter Mae ein, wenn Graces vier Jahre jüngere Schwester Annabeth keine Zeit hat. Mit Angela Gennaro gemeinsam betreibt Patrick Kenzie eine Privatdetektei in Boston. Die beiden sind eng befreundet, vermeiden jedoch jede körperliche Intimität. Angela Gennaro hat nach zwölf Ehejahren mit Phillip Dimassi die Scheidung eingereicht. Ihre Mutter lebt in Flagstaff. Der verstorbene Vater war der Sohn des Mafia-Bosses Vincent Patriso.

Der Kriminologe Eric Gault vermittelt Diandra Warren einen Termin mit Patrick Kenzie und Angela Gennaro. Die Psychiaterin wurde vor drei Wochen von einer angeblichen Studentin angesprochen, die sich Moira Kenzie (!) nannte und darüber klagte, dass ihr Freund Kevin Hurlihy extrem eifersüchtig und gewalttätig sei. Kurz darauf bekam die Psychiaterin eine telefonische Morddrohung von Kevin Hurlihy, von dem die Privatdetektive wissen, dass er der irischen Mafia in Boston angehört.

Ich kenne Kevin, seit wir sechs waren; nichts in seinem Hirn ist jemals von einem menschlichen Impuls verunreinigt worden.

Am Vortag bekam Diandra Warren in einem Kuvert ohne Absender ein Foto ihres an der Bryce University studierenden Sohnes Jason. Deshalb macht sie sich Sorgen um ihn und beauftragt Patrick Kenzie und Angela Gennaro, ihn unauffällig zu bewachen.

Die beiden wenden sich zunächst an Fat Freddy Constantine, den Paten der Bostoner Mafia. Der holt Kevin Hurlihy und dessen Boss Jack Rouse dazu. Nach der Unterredung sind Patrick Kenzie und Angela Gennaro überzeugt, dass die Mafia nichts mit der Bedrohung der Psychiaterin und ihres Sohnes zu tun hat. So wie Diandra Warren die Stimme des Anrufers beschrieben hat, kann es nicht Kevin Hurlihy gewesen sein. Und die junge Frau benutzte vermutlich den falschen Namen Moira Kenzie, um den Privatdetektiv ins Spiel zu bringen.

Wer war der Anrufer? Obwohl Diandra Warren seit 1974, also seit fast 20 Jahren geschieden ist, setzt Patrick Kenzie sich mit ihrem Ex-Mann Stanley Timpson in Verbindung, dem Generalstaatsanwalt von Suffolk County.

Ein paar Tage später wird Patrick Kenzie aufgefordert, zum Fundort einer Leiche zu kommen. Eine nackte junge Frau wurde auf dem gefrorenen Boden des Meeting House Hill mit Zimmermannsnägeln gekreuzigt, nachdem man ihr die Kehle durchschnitten hatte. Weil die ohne Papiere aufgefundene Tote eine Visitenkarte von Patrick Kenzie in der Hand hält, hofft die Polizei, dass er sie identifizieren kann. Er kennt die 22-Jährige seit der Kindheit. Sie heißt Kara Rider. Bald stellt sich heraus, dass sie es war, die sich gegenüber Diandra Warren als Moira Kenzie ausgab.

Jason Warren schläft jeden Tag mit einer anderen Studentin und am 17. Oktober, dem elften Tag der Observierung, mit einem Mann, mit dem er sich offenbar konspirativ in einem Kino verabredet hat. Diandra Warren weiß von der Bisexualität ihres Sohnes und nimmt erleichtert zur Kenntnis, dass die Privatdetektive nichts Bedrohliches beobachtet haben. Sie stellen die Überwachung ein.

Der Journalist Richie Colgan durchsucht für seinen Freund Patrick Kenzie das Zeitungsarchiv nach früheren Kreuzigungen in Boston. Er stößt auf einen einzigen Fall: 1973 wurde der 21-jährige Afroamerikaner Jamal Cooper in einer Absteige auf den Fußboden genagelt. Die Ermittlungen wurden von Inspector Brett Hardiman und Detective Sergeant Gerald Glynn geleitet.

Gerald Glynn ist inzwischen der Wirt von Patrick Kenzies Stammkneipe Black Emerald. Von seinem Stammgast befragt, berichtet der Wirt über die Ereignisse von damals. Jamal Cooper war das erste Opfer in einer Mordserie in Boston. Bücher von Dieter Wunderlich Gerald Glynn und sein inzwischen verstorbener Partner Brett Hardiman waren überzeugt, dass es sich um zwei kooperierende Täter handelte, aber die Verbrechen blieben unaufgeklärt. Cal Morrison war der siebte Tote. Den Medien sagte die Polizei, er sei erstochen worden. Tatsächlich wurde er wie Jamal Cooper gekreuzigt. Brett Hardimans Sohn Alec und dessen Freund Charles Rugglestone wurden als Mörder verdächtigt. Nachweisen konnte es die Polizei nicht. Nach dem achten Mord wurde jedoch Alec Hardiman zu lebenslanger Haft verurteilt: Er soll seinen Komplizen Charles Rugglestone 1975 umgebracht haben. Tatsächlich hörte die Mordserie damit auf. Brett Hardiman starb 1980.

Ein Mann namens Peter Stimovich wird grausam ermordet. Kurz darauf findet man Jason Warren auf – stückweise auf Fensterbretter eines aufgelassenen Güterdepots verteilt. Pamela Stokes heißt das nächste Opfer. In allen Fällen haben Angehörige zuvor mit der Post Fotos der Opfer bekommen. FBI Special Agent Barton Bolton schaltet sich in die Ermittlungen ein.

Um sich für die Anschuldigung zu rächen, droht Kevin Hurlihy Patrick Kenzie damit, Grace Cole oder deren Tochter Mae das Rückgrat zu brechen. Im Zorn zerschießt der Privatdetektiv daraufhin die Windschutzscheibe des Mafioso. Vorsichtshalber bittet er den befreundeten Gangster Bubba Rogowski, Grace und Mae Cole zu beschützen. Weil dafür zwei Männer nötig sind, zieht Bubba Rogowski Nelson Ferrare hinzu.

Als Kevin Hurlihy sich im St. Botolph Restaurant an Grace und Mae Cole heranmacht, zerrt Bubba Rogowski ihn auf die Straße und zerschmettert ihm das Gesicht an einem Hydranten. Das Kind sieht es durchs Fenster. Aufgebracht beschwert sich Grace Cole bei Patrick Kenzie darüber. Sie verabscheut die Welt der Gewalt, in der er sich bewegt und möchte verhindern, dass ihre Tochter damit konfrontiert wird.

Es stellt sich heraus, dass Diandra Warren im Prozess gegen Alec Hardiman als psychiatrische Gutachterin vor Gericht auftrat. Sie durchkreuzte die Strategie der Verteidigung, die Geschworenen von der Unzurechnungsfähigkeit seines Mandanten zu überzeugen, trug also maßgeblich zu Alec Hardimans Verurteilung bei. Der 41-Jährige sitzt im Gefängnis in Walpole/Massachusetts.

Evandro Arujo, die Knasthure des inzwischen an AIDS erkrankten Häftlings, kam vor einem halben Jahr frei. Patrick Kenzie erkennt den Mann auf einem Foto: Mit ihm hatte sich Jason Warren kurz vor seiner Ermordung getroffen. Außerdem identifiziert eine Frau Evandro Arujo als den Mann, der sich vor drei Monaten an ihre Mitbewohnerin Kara Rider heranmachte.

Agent Barton Bolton resümiert im Gespräch mit Patrick Kenzie den Stand der Ermittlungen:

"Alles fängt damit an, dass Kara Rider, eine Schauspielerin, sich mit Diandra Warren in Verbindung setzt, und das unter dem Namen Moira Kenzie. Das ist kein Zufall. Das ist eine Botschaft. Wir können davon ausgehen, dass Arujo sie dazu angestiftet hat. Dann zeigt sie mit dem Finger auf Kevin Hurlihy und stillschweigend auch auf Jack Rouse. Sie setzen sich mit Gerry Glynn in Verbindung, der mit Alec Hardimans Vater gearbeitet hat. Er bringt Sie auf Hardiman selbst. Hardiman hat in Ihrem Viertel Charles Rugglestone umgebracht. Wir gehen ebenfalls davon aus, dass er Cal Morrison getötet hat. Ebenfalls in Ihrem Viertel. Damals waren Kevin Hurlihy und Sie noch Kinder, aber Jack Rouse hatte ein Lebensmittelgeschäft, Stan Timpson und Diandra Warren wohnten ein paar Blocks entfernt, Kevin Hurlihys Mutter Emma war Hausfrau, Gerry Glynn war Bulle und Ihr Vater, Mr. Kenzie, Feuerwehrmann."

Angela Gennaro zeigt Patrick Kenzie entsetzt ein Foto, das sie in der Post fand: Jemand hat sie mit ihrem Ex-Mann Phillip Dimassi zusammen geknipst. Das kann nur als Morddrohung verstanden werden. Um sie zu beschützen, übernachtet Patrick Kenzie bei ihr.


Wenn Sie noch nicht erfahren möchten, wie es weitergeht,
überspringen Sie bitte vorerst den Rest der Inhaltsangabe.


Die Spuren führt zurück in die Vergangenheit des Viertels, in dem Patrick Kenzie aufwuchs. Sein gewalttätiger Vater war Lieutenant bei der Bostoner Feuerwehr. Mitte der Siebzigerjahre leitete er mit Jack Rouse zusammen die Edward Everett Protection Association (EEPA). In dieser Nachbarschafts-Bürgerwehr engagierten sich auch Stanley Timpson, der damals noch mit Diandra Warren verheiratet war, und Frauen wie Emma Hurlihy und Diedre Rider, die Mütter von Kevin Hurlihy und Kara Rider. Bald nachdem sich Patrick Kenzies Vater 1978 erfolgreich als Stadtrat beworben hatte, erkrankte er an Lungenkrebs und starb.

Patrick Kenzie und Phillip Dimassi erinnerrn sich an ein gemeinsames Erlebnis in ihrer Kindheit. Als sie auf der Straße Baseball spielten, hielt ein Lieferwagen neben ihnen, in dem zwei Clowns saßen. Weil sich die Kinder bedroht fühlten, schlug Patrick einen Puck gegen die Windschutzscheibe, die daraufhin zerplatzte. Er befürchtete, dass ihn sein Vater wegen des Schadens verprügeln werde, aber stattdessen wurde er gelobt. Jetzt, im Nachhinein, begreifen Patrick Kenzie und Phillip Dimassi, dass die EEPA nach dem Lieferwagen mit der kaputten Scheibe suchte, weil man die Clowns für Kinderschänder hielt.

Als in der Post ein Foto von Grace und Mae Cole auftaucht, bringt das FBI die beiden an einen geheim gehaltenen Ort.

Patrick Kenzie lässt Angela Gennaro nicht allein. Vor deren Haus postiert sich ein zuverlässiger junger Polizist: Officer Timothy Dunn.

Während Angela Gennaro mitten in der Nacht einen Anruf ihres betrunkenen Ex-Manns erhält, blitzt dreimal eine Taschenlampe auf: das Zeichen, dass der Polizist ins Haus kommen möchte. Aber bei dem Uniformierten, den Patrick Kenzie einlässt, handelt es sich nicht um Timothy Dunn. In dem Augenblick, in dem der Privatdetektiv begreift, wen er vor sich hat, drückt ihm Evandro Arujo die Spitze eines Stiletts in die Haut unter dem rechten Auge. In der anderen Hand hält er die Dienstwaffe des ermordeten Officers. Unvermittelt rammt Angela Gennaro dem Serienmörder den Lauf ihrer Waffe ins rechte Ohr. Im nächsten Augenblick wird sie von einem Schuss aus der Küche getroffen. Sie drückt noch ab und tötet Evandro Arujo, bevor sie zu Boden geht.

Sanitäter bringen die Schwerverletzte zur Notoperation ins City Hospital.

Inzwischen hat Bubba Rogowski sowohl Kevin Hurlihy als auch dessen Boss Jack Rouse in seine Gewalt gebracht. Jack Rouse berichtet Patrick Kenzie, wie die EEPA damals den Lieferwagen mit der eingeschlagenen Scheibe fand und dadurch auf Alec Hardiman und Charles Rugglestone stieß. Die vermeintlichen Kinderschänder wurden von der Bürgerwehr gefoltert. Charles Rugglestone war bereits tot, als Gerry Glynn auftauchte. Der Polizist verhaftete Alec Hardiman, schickte die EEPA-Mitglieder weg – und erpresste sie. Patrick Kenzies Vater musste ihm die Konzession und Ausschanklizenz für die Kneipe besorgen.

Plötzlich fallen zwei Schüsse. Kevin Hurlihy und Jack Rouse sind sofort tot. Pine, ein für Fat Freddy Constantine arbeitender Profikiller, tötete sie ohne Vorwarnung aus dem Hinterhalt.

Patrick Kenzie und Phillip Dimassi fahren noch in derselben Nacht zur Kneipe Black Emerald, bleiben jedoch in Sichtweite des Eingangs im Wagen sitzen.

Ein mit dem Privatdetektiv befreundeter Polizist ruft an: In Patrick Kenzies Wohnung wurden nicht nur Abhör-Wanzen, sondern auch Fingerabdrücke von Gerald Glynn sichergestellt. Als der Polizist erfährt, wo Patrick Kenzie ist, beschwört er ihn, nichts zu unternehmen und auf die Polizei zu warten.

Das Gespräch ist gerade beendet, da öffnet Gerry Glynn eine der hinteren Autotüren. Obwohl das Black Emerald geschlossen ist, lädt der Wirt Patrick Kenzie und Phillip Dimassi auf einen Drink ein. Sie hoffen, ihn bis zum Eintreffen der Polizei hinhalten zu können. Als ein Motorengeräusch zu hören ist, gibt Gerry Glynn ein Kommando. Darauf stürmt sein Schäferhund aus einem unbeleuchteten Nebenraum und stürzt sich auf Patrick Kenzie. Der erschießt das Tier. Währenddessen schneidet Gerry Glynn Phillip Dimassi die Kehle durch und flieht.

Die Polizei stellt ihn schließlich auf einem Kinderspielplatz. Aber der 58-jährige Verbrecher hat vorgesorgt: Er holt Geiseln aus dem Kofferraum. Es sind Danielle Rawson und ihr zweijähriger Sohn Campbell. Die schwer bewaffneten Einsatzkräfte können nichts tun, ohne die Geiseln noch stärker zu gefährden.

Patrick Kenzie wird mit einem Streifenwagen gebracht. Der Serienmörder hält das Kind mit dem Kopf nach unten über den gefrorenen Boden. Ein Polizist, der sich unbemerkt von hinten angeschlichen hat, entreißt es ihm, und Patrick Kenzie gelingt es, Gerry Glynn daran zu hindern, die Frau zu erschießen. Der Verbrecher stirbt im Kugelhagel. Die Geiseln bleiben unverletzt.

Gerry Glynns Sohn Brendan starb 1965 im Alter von vier Jahren. Der Vater rastete aus. Er tötete seine Frau, und nachdem er die Schwelle überschritten hatte, wurde er zum Serienmörder. Innerhalb von 31 Jahren tötete er 34 Menschen, einige allein, andere mit Hilfe von Charles Rugglestone. Alec Hardiman wurde zu Unrecht verurteilt, hat jedoch die ganze Zeit im Gefängnis mit Gerry Glynn zusammengespielt.

Grace Cole kehrt mit ihrer Tochter nach Boston zurück, aber die Liebesbeziehung mit Patrick Kenzie ist beendet. Die Ärztin erklärt ihm, dass sie Mae nicht noch einmal der Gewalt und den Gefahren in seinem Leben aussetzen werde.

Seitenanfang


Buchbesprechung:

1996 veröffentlichte Dennis Lehane in der Kenzie-Gennaro-Reihe den Thriller "Darkness Take My Hand". Unter dem Titel "Absender unbekannt" erschien 2000 eine deutsche Übersetzung von Andrea Fischer. 2017 folgte eine Neuübersetzung von Peter Torberg: "Dunkelheit, nimm meine Hand. Ein Fall für Kenzie und Gennaro". Der Titel bezieht sich auf eine Zeile im Text:

"DUNKELHEIT", sagte ICH, "nimm MEINE hand. führe MICH fort von hier."

Zentrale Themen des spannenden Kriminalromans von Dennis Lehane sind Gewalt und menschliche Abgründe, Schmerz, Verlust und Einsamkeit. Der Hauptteil der Handlung spielt Mitte der Neunzigerjahre in Boston, aber die Vorgeschichte reicht 25 Jahre zurück. Zug um Zug werden die Zusammenhänge erkennbar. An keiner Stelle wissen wir mehr als Patrick Kenzie, denn er erzählt die Geschichte in der Ich-Form. Dementsprechend ist die Sprache die eines hartgesottenen Privatdetektivs. Dennis Lehane schreckt in "Dunkelheit, nimm meine Hand" nicht vor Grausamkeiten zurück, aber es blitzen auch immer wieder Ironie und Sarkasmus auf.

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2017
Textauszüge: © Diogenes Verlag

Seitenanfang

Dennis Lehane (kurze Biografie / Bibliografie)

Dennis Lehane: Absender unbekannt / Dunkelheit, nimm meine Hand
Dennis Lehane: In tiefer Trauer
Dennis Lehane: Mystic River (Verfilmung)
Dennis Lehane: Shutter Island (Verfilmung)
Dennis Lehane: Animal Rescue / The Drop. Bargeld (Verfilmung)



Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE